Büste von Hippokrates

Medizingeschichte

„Hippokratische“ Würmer entdeckt

In fossilen Exkrementen auf der griechischen Insel Kea haben Forscher Eier von Würmern gefunden. Es sind Parasiten, die der griechische Arzt Hippokrates bereits vor zweieinhalbtausend Jahren beschrieb. 

Medizin

Orchester können Musiker krank machen

Wer in einem Orchester spielt, hat ein großes Risiko, irreparable Ohrenschäden und andere Gesundheitsprobleme zu bekommen. Mehr dazu in salzburg.ORF.at

Neue Regierung

Programm für uniko noch „sehr vage“

Die Universitätenkonferenz (uniko) sieht im neuen Regierungsprogramm zwar „viele interessante Ansätze“: „An den meisten Stellen bleibt es aber doch sehr vage“, so uniko-Präsident Oliver Vitouch. 

Ein mit Schutzanzug ausgestatteter Aktivist von Greenpeace schneidet gentechnisch veränderte Maispflanzen ab

Politikwissenschaft

Die Graswurzeln der Anti-Gentechniker

Dass es in Europa heute fast keine gentechnisch veränderten Lebensmittel gibt, ist ein Erfolg der Anti-Gentechnik-Bewegung. Obwohl das Thema keine Grenzen kennt, haben sich die Aktivisten zu 90 Prozent national engagiert, wie nun eine Studie zeigt. 

Raumfahrt

Mehr Frauen auf den Mond

Vor 45 Jahren verließ die Besatzung der Apollo 17 den Mond. Seitdem hat ihn niemand mehr betreten. Der nächste Mensch, dem das gelingt, sollte eine Frau sein - so die Hoffnung der ehemaligen Astronautin Claudie Haigneré. Sie fordert Gleichberechtigung im All. 

Schlamm und Geröll: Mure unterhalb des Piz Cengalo

Gigantischer Felssturz

Anatomie einer Naturkatastrophe

Drei Millionen Kubikmeter Fels, das Volumen von 3.000 Einfamilienhäusern, stürzten am 23. August auf einen Gletscher im Kanton Graubünden - mit katastrophalen Folgen. Jetzt haben Schweizer Experten den Hergang analysiert. 

Work-Life-Balance

Warum man Arbeit und Freizeit trennen sollte

Abends noch schnell telefonieren oder ein paar E-Mails checken: Wer Arbeit und Privates nicht klar trennt, ist schneller erschöpft und gefährdet sein Wohlbefinden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Zürich. 

Stern Kepler-90 mit Planeten

Planeten-Entdeckung

Künstliche Intelligenz revolutioniert die Astronomie

2.500 Lichtjahre von der Erde entfernt existiert ein Planetensystem, das dem unsrigen sehr ähnlich ist: eine Sonne, umkreist von acht Planeten. Bemerkenswert sind auch die Begleitumstände der Entdeckung: Sie gelang erstmals unter Einsatz Künstlicher Intelligenz. 

Politikwissenschaft

Wenn Frauen zu den Waffen greifen

Das moderne Militär gilt als Institution, die „Männer macht“. Dennoch gibt es auch viele Frauen in staatliche Armeen und Widerstandsbewegungen. Ein Garant für eine veränderte Rolle in der zivilen Gesellschaft ist das nicht, sagen Forscherinnen. 

ÖVP-FPÖ

Comeback der Studiengebühren?

ÖVP und FPÖ wollen laut mehreren Medienberichten wieder allgemeine Studiengebühren einführen. Sie sollen ab dem dritten Semester kommen, also nach der Studieneingangs- und Orientierungsphase. 

Medizin

Sport am Limit könnte dem Herz schaden

Sport ist gesund - doch es kann auch zu viel des Guten sein: Freizeitsportler schaden möglicherweise ihrer Herzgesundheit, sofern sie sich dauerhaft überanstrengen. 

Asteroid

Forscher belauschen „Oumuamua“

Vor Kurzem ist ein Asteroid aus einem anderen Sonnensystem an der Erde vorbeigeflitzt. Forscher untersuchen nun, ob es sich dabei um ein Raumschiff handelt – und untersuchen seine Signale nach Hinweisen auf außerirdische Intelligenz. 

Ein Vulkan speit Asche

Neue Methode

Vulkanwolken dreidimensional vermessen

Vulkanwolken lassen sich auf Satellitenbildern nur zweidimensional erkennen. Für Flugverkehr und Klimaforschung wären aber dreidimensionale Bilder ideal. Grazer Forscher haben nun eine Methode vorgestellt, die das ermöglicht. 

Geologie

Spuren von 60 Mio. Jahre altem Meteoriten entdeckt

Geologen haben in Schottland Spuren eines bisher unbekannten Meteoriteneinschlags vor etwa 60 Millionen Jahren entdeckt. 

Fächer von Euroscheine

Europavergleich

Unibudgets: Österreich in Spitzengruppe

Während die Budgets der Universitäten in den meisten europäischen Ländern schrumpfen, investiert eine kleine Gruppe überdurchschnittlich - darunter Österreich. Das zeigt eine neue Studie, die die Unifinanzierung in 34 Ländern verglichen hat. 

Dichter Verkehr auf einer Autobahn

Städte

Umweltzonen nutzen der Gesundheit

Eine Umweltzone kann die Gesundheitsbelastung in Städten reduzieren. Das ergab eine mehrjährige Untersuchung in Leipzig. Die Belastung mit Ruß und Ultrafeinstaub - den besonders gesundheitsgefährlichen Bestandteilen im Feinstaub - ist dort dadurch deutlich gesunken. 

Raumstation ISS über der Erde

Weltall

Drei ISS-Raumfahrer sicher zur Erde zurückgekehrt

Nach rund fünf Monaten auf der Internationalen Raumstation (ISS) sind drei Raumfahrer wieder sicher auf der Erde gelandet. Eine Sojus-Kapsel mit dem Russen Sergej Rjasanski, dem US-Amerikaner Randy Bresnik und dem Italiener Paolo Nespoli setzte planmäßig in Kasachstan auf. 

Verhalten

Auch Mäuse singen Liebeslieder

Mäuse sind nicht gerade wegen ihrer Gesangsqualitäten bekannt - das hat einen simplen Grund: Sie kommunizieren im für uns unhörbaren Ultraschall. Wiener Forscher haben die Mausgesänge nun mit einem Trick hörbar gemacht. 

Eine Waage, auf der einen Seite mehr Menschen, auf der anderen Seite nur ein einziger

Einkommen

Ungleichheit nimmt weltweit zu

Die Ungleichheit zwischen Topverdienern und Einkommensschwachen hat in den vergangenen Jahrzehnten fast überall auf der Welt zugenommen: Hauptursache sind laut einer neuen Studie Privatisierungen im großen Stil.