Plastikmüll: PET-Flaschen und andere Kunststoffe

PET-Flaschen

Der Plastikfresser aus dem Labor

Plastikmüll überall - gibt es eine Lösung für die globale Umweltverschmutzung durch Kunststoffe? Hoffnung macht zumindest eine Entdeckung britischer Forscher: ein Enzym, das PET-Flaschen zersetzen kann. 

Krebs

Protein soll „Mauern zum Einstürzen“ bringen

Die junge Molekularbiologin Nicole Heinzl hat einen Ansatz gefunden, wie man Krebs eines Tages besser bekämpfen könnte - und zwar über das Protein p53. Das verschaffte ihr den Sieg beim „Falling Walls“-Wettbewerb in Wien. 

Volksschüler lesen in einem Buch

Bildung

Wichtigster Faktor für längeres Leben

In reicheren und besser gebildeten Gesellschaften leben Menschen länger. Das Bildungsniveau ist für die Lebenserwartung noch wichtiger als das Einkommen, berichten nun Forscher. 

Genetik

Erbgut nach „Haargenen“ durchkämmt

Die Farbe von Haaren wird in erster Linie vererbt - wie kaum eine andere sichtbare Eigenschaft. Dennoch waren bisher erst 13 „Haargene“ bekannt. Ein Forscherteam aus sieben Ländern hat nun über 100 weitere entdeckt. 

Krebs

Experten sehen „Stagnation bis Rückschritt“

In der Krebsforschung und Patientenversorgung steht Österreich im internationalen Vergleich recht gut da. Doch in den letzten Jahren gebe es Stagnation oder gar Zurückbleiben, warnen Experten. Gezielte Investitionen seien dringend erforderlich. 

Nach den Terroranschlägen im November 2015 wehte auf dem Atomium eine französische Flagge

Geburtstag

Das Atomium ist 60

Für die Weltausstellung 1958 gebaut, hat sich das Atomium zum Wahrzeichen Brüssels entwickelt. Am Dienstag, 17. April, feiert das begehbare Kugelkonstrukt sein 60. Jubiläum. 

200. Geburtstag

Ausstellung zeigt Karl Marx in Wien

Zum 200. Geburtstag von Karl Marx gibt es auch in Wien Veranstaltungen: Eine Ausstellung im Waschsalon des Karl-Marx-Hofs stellt den Wien-Aufenthalt des revolutionären Theoretikers im Jahr 1848 in Zeichnungen dar. Mehr dazu in wien.ORF.at

Weltraumteleskop

„Tess“ geht auf Planetenjagd

Tausende mögliche Exoplaneten hat das Weltraumteleskop „Kepler“ in rund neun Jahren im All entdeckt. Jetzt geht ihm der Sprit aus. In der Nacht auf Dienstag schickt die NASA den Nachfolger ins All: das Weltraumteleskop „Tess“. 

Nobelpreisträger Paul Nurse an der Akademie der Wissenschaften

Interview

„Denker brauchen Pausen“

Mehr Wagemut, weniger Schufterei - das empfiehlt der britische Nobelpreisträger Paul Nurse seinen Kollegen. Den „Brexit“ hält der Zellbiologe für einen schweren Fehler: Er werde der britischen Wissenschaft Schaden zufügen - nicht nur des Geldes wegen. 

Kaiser Franz Joseph I. vor dem Hofzug

k.u.k. Monarchie

Staatspreis an US-Historiker John Deak

Der „Karl von Vogelsang-Staatspreis für Geschichte und Gesellschaftswissenschaften“ geht in diesem Jahr an John Deak. Der US-Historiker schließt aus seinen Forschungen: Der Untergang der Habsburgermonarchie war keineswegs vorgezeichnet. 

Pflanzenkrankheit

Afrika drohen massive Ernteausfälle

Afrikanische Forscher warnen vor einem neuen Virus, der die Maniok-Pflanze befällt: Die Ausbreitung der Pflanzenkrankheit könnte in Afrika zu Einbußen von 90 bis 100 Prozent bei der Ernte führen. 

„Falling Walls Lab“

In drei Minuten die Welt verändern

„Vorhang auf für Österreichs Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher“: So lautet das Motto für das heutige „Falling Walls Lab Austria“ im Wiener Radiokulturhaus. Die Veranstaltung startet um 18 Uhr. 

Ein Hurrikan aus dem Weltall aus betrachtet über Florida

Extremwetter

Hurrikans dürfen nicht mehr Harvey oder Maria heißen

Die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) hat Harvey, Irma, Maria und Nate von der Namensliste für Wirbelstürme gestrichen. Der Grund: Die jüngsten Unwetterhätten hätten 2017 „erhebliche Schäden“ verursacht. 

Umwelt

Schlechtes Zeugnis für Linzer Luft

Die Linzer Luft ist noch schlechter als befürchtet. Das zeigen aktuelle Messdaten der Stadt. Überschrittene Stickoxid-Werte ziehen sich durch die gesamte Innenstadt. Mehr dazu in ooe.ORF.at

Ein Glas Rotwein wird eingeschenkt

Metastudie

Alkoholrichtwerte zu hoch

Ein Gläschen Wein am Tag schadet nicht, hieß es früher. Forscher widersprechen: Ihnen zufolge sind schon geringere Mengen Alkohol schädlich. Die Richtwerte für unbedenklichen Konsum seien in vielen Ländern zu hoch angesetzt - auch in Österreich. 

Brüllender Löwe

Medien

Paradox: Beliebte Tiere besonders gefährdet

Giraffen, Löwen und Elefanten gehören zu den beliebtesten Tierarten – und paradoxerweise gerade deshalb zu den am stärksten bedrohten: Denn diese Tiere kommen so oft in den Medien vor, dass viele Menschen ihre Gefährdung ignorieren. 

Allergie

Starke Pollenbelastung durch Birken

Die Pollenbelastung ist seit Anfang der Woche stark gestiegen. Hauptverantwortlich für juckende Augen und Nasen sind derzeit vor allem die Birkenpollen. Mehr dazu in steiermark.ORF.at

An Laufwerken angeschlossene Computerkabel

Debatte

Wie man mit Registerdaten forscht

Registerdaten stehen seit gestern im Zentrum einer heftigen politischen Kontroverse. Denn die Forschung hätte gerne mehr Zugriff auf Datenbanken von Ministerien und anderen Behörden. Nun schaltet sich eine neue Plattform in die Debatte ein. 

Studium

16.000 Bewerber für Medizin-Aufnahmetest

Das Interesse an den Medizinstudien in Wien, Graz, Innsbruck und Linz ist unverändert hoch: Nach 15.991 Personen im Vorjahr meldeten sich heuer 15.880 Interessenten für den Aufnahmetest am 6. Juli an.