Muscheln Cerastoderma edule

Meeresbewohner

Muscheln können sich mit Krebs anstecken

Bei Muscheln ist Krebs mitunter ansteckend. Eine leukämieähnliche Erkrankung kann bei den Meerestieren von einem Exemplar auf ein anderes übertragen werden. Laut einer Studie kann der Krebs sogar auf eine andere Art wechseln. 

Ionenfalle in Großaufnahme

Experiment

Der Quantencomputer nimmt Fahrt auf

Wahre Wunderdinge verspricht man sich vom Computer der Zukunft, dem Quantencomputer. Innsbrucker Forscher sind nun der Vision näher gerückt: Sie haben mit einem Quantencomputer 200 Rechenschritte durchgeführt - so viele wie kein anderes Team zuvor. 

Ein kleines Maispflänzchen auf einem trockenen, rissigen Boden.

Klimawandel

Mitauslöser von Krieg und Gewalt

Mehr als 65 Millionen Menschen befinden sich derzeit weltweit auf der Flucht, meist vor Krieg und Gewalt. Eine der Wurzeln für solche Konflikte kann laut Forschern auch der Klimawandel sein. Angesichts steigender Temperaturen heiße es nun: handeln. 

Bestäuber

Stadt für Hummeln attraktiver

Hummeln bestäuben Pflanzen in der Stadt häufiger als auf dem Land. Gleichzeitig sind die Insekten in urbanen Gebieten öfter von bestimmten Parasiten befallen, die ihre Lebensdauer verkürzen können, wie Forscher berichten. 

An Laufwerken angeschlossene Computerkabel

Forschungsdaten

Wettlauf zwischen Politik und Unternehmen

Erbgutanalysen, Medikamententests, Satellitendaten, Literaturrecherchen - Daten sind das Erdöl der Gegenwart, auch in der Wissenschaft. Das hat auch die EU-Kommission erkannt und liefert Unternehmen einen Wettlauf. Der Preis für den Sieger: Forschungsdaten. 

Gletscher unter blauem Himmer

Beobachtung

Neue Station vermisst Gletscher in Grönland

Österreichische Forscher vermessen den Gletscherschwund in Grönland. Im Rahmen des Projekts „Glacio-Live“ wurde am Freya-Gletscher in Nordost-Grönland nun eine automatische Station zur Messung von Veränderungen der Eismassen sowie von Wetterdaten installiert. 

Bärin

Verhalten

Bärenmütter suchen Schutz bei Menschen

Schwedische Bärenmütter suchen gezielt die Nähe zum Menschen, um ihren Nachwuchs vor aggressiven Männchen zu schützen: Trotz angeborener Scheu vor Menschen setzen die Bärinnen „menschliche Schutzschilde“ zum Wohle ihrer Jungen ein, heißt es in einer Studie. 

Citizen Science

Aufruf zur Vogelzählung

Die Vogelpopulation der Großstadt verändert sich. Klimawandel und Co. leisten ihren Beitrag dazu. Welche Vogelarten künftig seltener werden, untersucht derzeit die Stadt Wien und ruft Bürger zum Mitmachen auf. Mehr dazu in oesterreich.ORF.at

Wildschwein in Großaufnahme

Stimmwunder

Vom Piepsen bis zum tiefen Grunzen

Sprechen und Singen, Piepsen und Grunzen - all das machen Mensch und Tier mit Kehlkopf und Stimmlippen. Wie kann ein so einfach gebautes Organ einen so großen Stimmumfang erzeugen? US-Wissenschaftler wissen die Antwort. 

Kompetenzzentrum

Großmotoren umweltfreundlicher machen

Für die Energieerzeugung, den Antrieb von Schiffen, Lokomotiven oder auch von Bergbaufahrzeugen werden Großmotoren eingesetzt. Sie alle sollten effizienter und damit umweltfreundlicher betrieben werden. Daran arbeitet ein neues Kompetenzzentrum in Graz. 

Zwei Kaiserpinguine in der Antarktis

Genetik

Warum Pinguine so weit wandern

Kaiserpinguine besiedeln die Antarktis in vielen Kolonien, die zwar Tausende Kilometer voneinander entfernt sind, aber genetisch keine Unterschiede zeigen. Wiener Forschern zufolge synchronisieren sie durch Migration ihre Gene, wobei die Pinguine die weiten Strecken schwimmend zurücklegen. 

Forschungsrat

Bis 2020 kein führendes Innovationsland

Österreich wird bis 2020 kein führendes Innovationsland. Zu diesem Schluss kommt der Rat für Forschung und Technologieentwicklung in seinem „Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs 2016“. Die Regierung hatte sich 2011 das Ziel gesetzt, zu den „Innovation Leadern“ aufzuschließen. 

Frau beißt in Schokolade

Genussmittel

„Elektrische Schokolade“ hat weniger Fett

Schokolade soll sehr gesund sein, allerdings nur in Maßen. Denn sie enthält neben Zucker auch sehr viel Fett. Es verleiht der begehrten Süßigkeit seine cremige Konsistenz. Diese zu bewahren und gleichzeitig das Fett zu reduzieren ist Forschern nun mit einem physikalischen Trick gelungen. 

Studie

Reparatur mit Versicherung teurer

Forscher der Universität Innsbruck haben in einer Studie gezeigt, dass Reparaturen von Computern in Fachgeschäften um etwa 80 Prozent teurer würden, wenn für die Versicherung eine Rechnung verlangt werde. Mehr dazu in oesterreich.ORF.at

Jagd-Manöver

Chamäleons haben Superkleber-Speichel

Ihre Zunge schnellt rasant auf die Beute zu und verschwindet ebenso rasch wieder im Maul. Chamäleons sind hervorragende Jäger - doch wie erreichen sie, dass ihr Opfer an der Zunge haften bleibt? Durch extrem zähen und klebrigen Speichel, wie Forscher nun herausgefunden haben. 

Kartierung

Mit Drohnen die Alpen vermessen

Drohnen sind eine günstige Alternative zu bemannten Flugzeugen, etwa bei Kontrollflügen im Hochgebirge. Eine Machbarkeitsstudie zeigt nun: Mit Hilfe von Drohnen kann man die Schneehöhe exakt bestimmen. 

Komet

„Tschuri“: Forschungsdaten auf Weltreise

Die ESA-Raumsonde „Rosetta“ umkreist seit 2014 einen Kometen, der „Tschuri“ genannt wird. In der Südsteiermark führen rund 40 Forscher bis 22. Juni die gesammelten Daten zusammen. Mehr dazu in oesterreich.ORF.at

Stechmücke Aedes Aegypti

Tipps

Wie man Reisekrankheiten vermeidet

Wer diesen Sommer in die Tropen oder die Karibik reist, sollte ausreichenden Gelsenschutz nicht vergessen, raten Mediziner. Denn neben Zika können Stechmücken in diesen Regionen auch Krankheiten wie Dengue und Chikungunya übertragen – mit unangenehmen Folgen. 

Hallstatt

Mit dem Bohrer in die Steinzeit

Eine schwimmende Plattform mitten im See - Bohrer, die in 120 Meter Tiefe ins Klimaarchiv der Sedimente am Seegrund stoßen: Ein ehrgeiziges Forschungsprojekt in Hallstatt soll helfen, die letzten Lücken im Wissen um die Geschichte des ältesten Salzbergwerks der Welt zu schließen.