Standort: science.ORF.at

Weitere Meldungen

Ameise und großes Futter

Wie die Ameisentruppe nach Hause findet

Um große Futterstücke zu transportieren, reicht eine Ameise nicht aus. Gemeinsam schaffen sie es, aber wie finden sie zurück ins Nest? Ein Studie zeigt: Geht die Orientierung verloren, greifen einzelne "Pfadfinder" ein und bringen die Truppe zurück auf den richtigen Pfad.

Orientierung 1 Kommentar|29.07.2015

Eine junge Frau sieht einer anderen interessiert zu.

Berufswahl: Oft fehlen die Vorbilder

Mädchen und Burschen mit Interesse an nicht geschlechtstypischen Berufen haben oft kaum berufliche Vorbilder und werden auch wenig durch ihr Umfeld unterstützt. Das führt laut einer Studie oft dazu, dass dieser Weg nicht weiter verfolgt wird. Abhilfe könnten etwa langfristig angelegte Mentoren-Programme schaffen.

Geschlechterrollen 29.07.2015

Hamster in Holzhaus

Schöner wohnen hilft auch Hamstern

Eine schöne Behausung stimmt Hamster zuversichtlich. Je vielfältiger die Einrichtung ihres Käfigs, desto optimistischer ist auch die Lebenseinstellung der kleinen Nager, berichten Forscher. Das liefere wichtige Hinweise für eine artgerechten Haltung der beliebten Haus- und Labortiere.

Tierhaltung 29.07.2015

Ein in sich versunkenes Kind

Armutsfalle trotz kostenlosen Angebots

Sechs Kinderpsychiaterinnen und -psychiater arbeiten seit Mai 2015 in Wien auf Kassenkosten. Die Nachfrage ist groß, wie ein Besuch in einer Praxis im 15. Bezirk zeigt. Die Ärztinnen zeigen sich erleichtert über die Möglichkeit der Gratisbetreuung, weisen aber auch darauf hin: Sobald eine weitere Therapie nötig ist, schnappt die Armutsfalle zu.

Kinderpsychiatrie 29.07.2015

Rolf-Dieter Heuer und Fabiola Gianotti bei einer PK

"Wir laufen keiner Theorie hinterher"

Der große Teilchenbeschleuniger des Europäischen Kernforschungszentrums (CERN) läuft auf Hochtouren. Nach der Entdeckung des Higgs-Teilchens wollen Wissenschaftler nun herausfinden, ob es jenseits der "normalen" Physik noch etwas gibt.

Interview 4 Kommentare|29.07.2015

Eisschmelze in der Arktis, Sommer 2012

Mehr Schnee durch weniger Eis

Der Verlust von Meereis in der Arktis führt zu größeren Schneefällen im südlichen Sibirien. Denn das eisfreie Wasser erwärmt sich und die Luft nimmt vermehrt Feuchtigkeit auf, was in der Atmosphäre die Bildung von Stürmen und Schnee begünstigt.

Arktis 28.07.2015

Bauch eines Mannes

Unterschätzte Ursache: Fettleber

Heute ist Welt-Hepatitis-Tag - meistens verbindet man das mit einer Viruserkrankung wie Hepatitis A, B oder C. Doch nicht jede Hepatitis geht auf Viren zurück, sondern es kann zum Beispiel auch eine Fettleber die Ursache sein. Die Fettleber ist die häufigste Lebererkrankung in reichen Staaten.

Welt-Hepatitis-Tag 28.07.2015

Kulturschalen und Pipette

Gemeinsame Life Science-Strategie geplant

Die Universität Wien, die Medizinische Universität Wien und die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) wollen ihre biowissenschaftliche Forschung abstimmen. In den nächsten Monaten soll eine gemeinsame Life Science-Strategie entwickelt werden.

Forschungskooperation 28.07.2015

Menschen im digitalen Datenstrom.

Start für "Complexity Science Hub Vienna"

"Sinnvolles Wissen aus Big Data gewinnen" - das ist laut Komplexitätsforscher Stefan Thurner das Ziel des "Complexity Science Hub Vienna". Mit der Gründung des "Vereins zur wissenschaftlichen Erforschung komplexer Systeme" haben die Kooperationspartner das Projekt nun offiziell gestartet.

Big Data 28.07.2015

Die superschnelle US-Drohne Falcon HTV-2

Forscher warnen vor autonomen Kampfrobotern

Wissenschaftler warnen vor dem Einsatz selbstständiger Kampfroboter im Krieg. Intelligente Drohnen, die anhand definierter Kriterien eigenständig Menschen töten können, seien möglicherweise schon in wenigen Jahren verfügbar, heißt es in einem Brief anlässlich einer Technologiekonferenz in Buenos Aires.

Offener Brief 28.07.2015

Impfstoff und Spritze

Impfungen können Viren aggressiver machen

Impfungen, die nur den Ausbruch einer Krankheit verhindern, können unter gewissen Umständen kontraproduktiv sein. Das zeigen zumindest Untersuchungen an Hühnern: Ist der eingesetzte Impfstoff nicht perfekt, entwickeln sich mitunter noch gefährlichere Erreger.

Impfen 28.07.2015

Bangladesch: Mann schützt sich mti Plastiksack vor dem Regen

Klimawandel: Ein Graben teilt die Welt

Der Klimawandel ist in westlichen Nationen fast jedem ein Begriff. Doch die Bevölkerung in vielen Entwicklungsländern hat davon noch nie etwas gehört, wie eine Umfrage zeigt. Und das, obwohl diese Menschen zum Teil massiv unter dem Klimawandel leiden.

Umfrage 11 Kommentare|28.07.2015

Ein Tiger schaut in die Kamera

Zahl der Tiger wurde überschätzt

Im größten Mangrovenwald der Welt an der Grenze von Indien zu Bangladesch leben viel weniger Tiger als bislang angenommen. Eine Studie der Regierung in Dhaka kommt auf etwa 106 Tiger, die im Bangladesch-Teil der Sundarbans umherstreifen.

Indien 27.07.2015

Anton Bruckner, Porträt von R. Fenzl, 1896

Gesamtwerk Anton Bruckners online

Anton Bruckner (1824-1896) ist online: 119 Jahre nach dem Tod des Komponisten hat die Akademie der Wissenschaften (ÖAW) sein Gesamtwerk ins Internet gestellt.

Linktipp 27.07.2015

Nebel über dem Zwergplaneten Pluto

Gletscher und Nebel auf Pluto

Die Daten der Raumsonde "New Horizons" zeichnen ein immer vielfältigeres Bild von Pluto. Neueste Bilder deuten auf die Existenz von Gletschern hin - und sie weisen dichte Nebelschwaden auf dem Zwergplaneten nach.

"New Horizons" 27.07.2015