Navigationssystem

Mehrere Galileo-Uhren ausgefallen

In den Satelliten des europäischen Navigationssystems Galileo sind neun Uhren ausgefallen. „Wir wissen nicht, ob wir sie wiederbeleben können“, sagte der Chef der Europäischen Raumfahrtorganisation (ESA), Jan Wörner, am Mittwoch in Paris. 

Zwei Paviane

Macht

Paviane attackieren trächtige Weibchen

Wenn mächtige Pavianmännchen in eine neue Gruppe kommen, möchten sie sich schnell fortpflanzen. Da schwangere Weibchen und solche mit jungem Nachwuchs nicht fruchtbar sind, töten die Neuankömmlinge laut Forschern mitunter deren Junge. 

Kopf eines Roboters

Interview

Keine Furcht vor Künstlicher Intelligenz

Ob Bilderkennung, Sprachverarbeitung oder selbstfahrende Autos: Künstliche Intelligenz (KI) wird immer besser. Auch wenn noch nicht genau klar ist, wie Maschinen entscheiden, eine von ihnen beherrschte Welt fürchtet der KI-Experte Wolfgang Wahlster nicht. 

Schlote eines Kohlekraftwerks

Österreich

Treibhausgase: Emissionen gestiegen

Die Treibhausgasemissionen sind in Österreich nach Jahren wieder gestiegen. Für 2015 verzeichnete das Umweltbundesamt insgesamt 78,9 Millionen Tonnen an CO2-Äquivalent, das sind um 3,2 Prozent mehr als 2014. Mehr dazu in oesterreich.ORF.at

Ausschreibung

Britische Universität sucht Lego-Professor

Für viele große und kleine Kinder wäre es wohl der Traumjob schlechthin: Die renommierte britische Universität Cambridge sucht einen Lego-Professor. Bis Freitag, 20. Januar, haben Kandidaten Zeit, sich für die Professur für Spiel, Entwicklung und Lernen zu bewerben. 

Schallforschung

Die eigene Stimme erhöht die Motivation

Wenn blinde und sehbehinderte Kinder am Computer arbeiten, brauchen sie ein Programm, das ihnen den Inhalt des Bildschirms vorliest. Forscher haben herausgefunden, dass die Motivation steigt, wenn der Computer mit ihrer eigenen Stimme zu ihnen „spricht“. 

James Bond Darsteller Daniel Craig

James Bond

Rauchen und Co.: Man lebt nur einmal

Verfolgungsjagden, Folter, gefährliche Liebschaften: All das hat James Bond überlebt. Was ihn wirklich bedroht, ist aber das Rauchen und Trinken. Das berichten Forscher nun in einer – nicht nur – augenzwinkernden Studie. 

TV-Serie

So wissenschaftlich ist „The Big Bang Theory“

In der Welt von Kino und Fernsehen arbeiten Forscher aller Couleur - von Dr. Frankenstein bis zu den Dinoforschern aus „Jurassic Park“. Selten jedoch ist der wissenschaftliche Hintergrund so sorgfältig ausgearbeitet wie bei „The Big Bang Theory“, wie eine Studie zeigt. 

Raumfahrt

Letzter Mann auf dem Mond ist tot

Der Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan ist im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilte. 

Die bogenförmige Struktur auf der Venus

Astronomie

Riesenwelle auf der Venus entdeckt

Über die Venus fegen extrem schnelle Winde. Dennoch haben Astronomen nun eine riesige Welle in der Atmosphäre des Planeten entdeckt, die über mehrere Tage stabil geblieben ist – und versuchen nun, sich darauf einen Reim zu machen. 

Obdachloser Mann auf der Straße

Ungleichheit

Sichtbare Armut verringert Mitgefühl

Beim Weltwirtschaftsforum in Davos geht es um globale Ungleichheit. Wie schwierig es ist, sie zu bekämpfen, zeigt eine neue paradoxe Studie: In der Nähe einer offensichtlich armen Person schrumpft die Begeisterung für eine gerechte Umverteilung. 

Bedrohte Lebensräume

Viertel Europas auf Roter Liste

Rund ein Viertel der Lebensräume in Europa ist gefährdet. Das zeigt die erste „Rote Liste“ bedrohter Habitate, die ein internationales Forscherteam im Auftrag der EU-Kommission zusammengestellt hat. 

Schneeleoparden im Zoologisch-Botanischen Garten Wilhelma in Stuttgart

Artenschutz

Schneeleoparden am Rande des Aussterbens

Diese Woche findet in Nepal die zweite Konferenz zur Rettung des Schneeleoparden statt. Noch immer stellt die scheue Raubkatze Forscher vor Rätsel – dass sie am Rande des Aussterbens steht, ist aber klar. 

Schneekanone vor blauem Himmel, die Kunstschnee produziert

Umwelt

Grüne Ansätze fürs „weiße Gold“

In den meisten Skigebieten geht ohne Kunstschnee nichts mehr. Um ihn umweltschonender als bisher herzustellen, gibt es diverse Ansätze. Die neuen Verfahren setzen etwa auf die Nutzung des natürlichen Wasserdrucks. Mehr dazu in ORF.at

Gehirnmodell

Forscher/innen schreiben

Neurologie

Ein Labor geht um die Welt

1882 ist in Wien das allererste Forschungszentrum für Neurologie entstanden. Es zog bald Forscher aus aller Welt an. Warum besonders viele japanische Psychiater hier tätig waren, erklärt der Japanologe Bernhard Leitner in einem Gastbeitrag. 

Arbeiterin in Fabrik von Foxconn

Arbeitsbedingungen

Der Preis eines iPhones

„Genug ist genug, die Verhältnisse sind unerträglich“, sagt die Soziologin Jenny Chan über den Elektronikhersteller Foxconn, der unter anderem Apple, HP und Sony beliefert. Seit einer Serie von Suiziden im Jahr 2010 beschäftigt sie sich mit den Arbeitsbedingungen vor Ort. 

Barack Obama

Energiewende

Obamas Plädoyer zum Abschied

Nur wenige Tage vor dem Ende seiner Amtszeit hat US-Präsident Barack Obama im Wissenschaftsmagazin „Science“ einen Kommentar veröffentlicht. Es geht um eine Herzensangelegenheit: den Trend hin zu erneuerbarer Energie, den er für unumkehrbar hält. 

Ein Arzt hält ein Stetoskop hinter seinem Rücken.

Geflüchtete Ärzte

Ärztekammer befürwortet Erleichterungen

Geflüchtete Ärzte und Ärztinnen sollen laut Gesundheitsministerium schneller hierzulande arbeiten können. Den Vorschlag, Prüfungen zur Nostrifizierung auch auf Englisch anzubieten, lehnen die Medizinunis aber ab. Die Ärztekammer würde die Erleichterungen begrüßen. 

Neugeborene Ferkel

Infektion

Virus lässt Ferkel zittern

Neugeborene Ferkel können von heftigem Zittern befallen sein. Der Tremor kann dabei so stark sein, dass die Tiere keine Muttermilch saugen können. Die Ursache dafür war bisher unbekannt. Laut Wiener Forschern ist ein bisher unbekanntes Virus dafür verantwortlich.