Standort: science.ORF.at

Weitere Meldungen

Große rote Tablette auf kleinen weißen Tabletten

1,6 Millionen abhängig von Beruhigungsmitteln

Wenn es um Abhängigkeit von illegalen Drogen geht, wird oft emotional über das Problem diskutiert. Viel "versteckter", aber nicht weniger problematisch ist die Abhängigkeit von Arzneimitteln: Bis zu zwei Prozent der Deutschen - 1,6 Millionen Menschen - dürften laut einer neuen Studie von Schlaf- bzw. Beruhigungsmitteln abhängig sein.

Deutschland 28.01.2015

Eine Frau cremt ihre Nase mit Sonnencreme ein.

Plastik in Hautcremes schlecht für die Umwelt

Mikroplastik wird in vielen Kosmetika wie beispielsweise Hautcremes, Peelings, Duschgels und Shampoos verwendet. Das deutsche Umweltbundesamt (UBA) warnt nun aber vor den künstlichen Zusätzen, weil sie ein Risiko für Umwelt und Gewässer darstellen.

Mikroteilchen 28.01.2015

Flaschen in einer Limonadenfabrik.

Studie: Frühere Menstruation wegen Softdrinks

Wenn Mädchen viele zuckerhaltige Getränke zu sich nehmen, dann beginnt bei ihnen einer neuen Studie zufolge die Menstruation früher. In der Untersuchung wird die frühere Regelblutung auch mit einem höheren Brustkrebsrisiko im späteren Leben in Verbindung gebracht. Die Studie stieß deshalb bei manchen Experten auf Kritik.

Ernährung 28.01.2015

Fünf Himmelskörper, deren Größen vergleichbar sind mit jener der Erde, umkreisen den Stern Kepler-444 in der Konstellation Leier.

Bisher ältester Stern mit erdähnlichen Planeten

Lebensfreundliche Welten haben im Universum womöglich schon früher existiert als bisher angenommen. Dies legt die Entdeckung des bisher ältesten bekannten Sonnensystems mit Planeten von erdähnlicher Größe nahe.

Astronomie 28.01.2015

Imam

Integrierte Imame, integrierte Gläubige?

Was für einen Christen der Pfarrer ist für einen Muslim der Imam. Die religiösen Autoritäten ihres jeweiligen Vereins verhalten sich laut einer soziologischen Studie in Österreich recht unterschiedlich. Sie könnten jedoch generell mehr zur Integration der Gläubigen beitragen, wenn ihr rechtlicher Status besser bzw. gesicherter wäre.

Soziologie 28.01.2015

Die "Urschlange" Portugalophis lignites, hier auf einem Ginkobaum hängend dargestellt.

Seit 170 Millionen Jahren Erdbewohner

Fast 3.500 Arten von Schlangen kriechen heutzutage über den Globus. Diese Vielfalt hat ihren Ursprung vor mehr als 170 Millionen Jahren, berichten Wissenschaftler nach der Entdeckung der bisher ältesten fossilen Überreste von Schlangen. Schon damals besiedelten sie sehr unterschiedliche Lebensräume.

Schlangen 28.01.2015

Räder eines Rollstuhls

Behinderte Frauen öfter Opfer von Gewalt

Behinderte Frauen sind laut einer Studie einem höheren Gewaltrisiko ausgesetzt als nicht-behinderte. Ihre diesbezüglichen Erfahrungen sind vielschichtiger und komplexer - vor allem dann, wenn sie von anderen Menschen bzw. Pflegepersonen abhängig sind.

Gesellschaft 27.01.2015

Rekonstruktion des Gesichtes von Ötzi

Neue Tätowierung auf Ötzis Körper entdeckt

Wissenschaftler haben durch eine spezielle fotografische Technik eine bisher unbekannte Tätowierung auf der Gletschermumie "Ötzi" entdeckt. Das gefundene Tattoo soll nun neue Einblicke in die Bedeutung von Tätowierungen in vorgeschichtlicher Zeit liefern.

Technik 27.01.2015

Erste Rektorin für Wirtschaftsuni Wien

Die Gender- und Diversitätsforscherin Edeltraud Hanappi-Egger wird die erste Frau an der Spitze der Wirtschaftsuniversität Wien. Sie wurde am Montag einstimmig vom Uni-Rat zu ersten Rektorin der WU gewählt.

Neubesetzung 2 Kommentare|27.01.2015

Frau zündet sich Zigarette an

Lungenkrebs holt heuer Brustkrebs ein

2015 wird jenes Jahr sein, in dem Frauen nahezu ebenso häufig an Lungen- wie an Brustkrebs sterben werden. Großbritannien und Polen führen die negative Rangliste der meisten Lungenkrebsfälle an, aber auch die Entwicklungen in Frankreich und Spanien seien besorgniserregend, schreiben internationale Krebsspezialisten in einer Studie.

Frauengesundheit 27.01.2015

Außenansicht von Auschwitz aus dem Film "Shoah"

Neue Österreich-Ausstellung frühestens 2017

Wenn am Dienstag der Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee vor 70 Jahren gedacht wird, wird Österreich einmal mehr an seine verspätete NS-Aufarbeitung erinnert. Im NS-Vernichtungslager wurde erst 1978 eine Ausstellung eröffnet, die sich dem Beitrag Österreichs widmete.

Auschwitz-Befreiung 27.01.2015

Eine Wildkatze

Erstmals Wildkatze in Tirol entdeckt

Erstmals ist eine Wildkatze in Tirol entdeckt worden. Ein Jäger aus dem Paznauntal habe das Tier bei einer Rotwildfütterung auf 1.100 Metern Höhe in einer Lebendfalle gefangen, teilte die Plattform Wildkatze am Dienstag mit.

Doch nicht ausgestorben 27.01.2015

Der Komet Tschuri

"Tschuri" schüttelt den Staub von vier Jahren ab

Die Sonne verhilft "Tschuri" zu einem neuen Äußeren: Denn je näher der Komet der Sonne kommt, desto aktiver wird er. Durch die Sonnenwärme verliert er den Staub der vergangenen vier Jahre - er wird von ausströmendem Gas mitgerissen. "Der Komet streift seine Hülle ab", berichten Forscher.

Astronomie 3 Kommentare|26.01.2015

Eine glücklich aussehende Frau liegt in einem Bett aus Äpfeln

Wie Geschlechtshormone "glücklich" machen

Geschlechtshormone spielen eine wichtige Rolle für unsere Stimmung. Zu wenig Testosteron bei Männern oder zu wenig Östrogen bei Frauen können Depressionen fördern. Wie das genau zusammenhängt, haben nun Wiener Forscher anhand von Transsexuellen untersucht.

Medizin 26.01.2015

Eine Glühbirne scheint in der Nacht

Uni Graz setzt Schwerpunkt

Licht hat eine Schlüsselfunktion für das Leben auf unseren Planeten und ist als künstliches Licht zentraler Bestandteil von Wissenschaft und Kultur. Die Universität Graz hat anlässlich des "Internationalen Jahr des Lichts" der UNESCO ein Schwerpunktprogramm mit Vorträgen, offenen Labors und einer Ausstellung in seinem "UniGraz@Museum" erarbeitet.

Jahr des Lichts 2015 26.01.2015