Gesellschaft

Mit Psychoanalyse gegen Fremdenangst

Fremdenangst und Fremdenhass sind salonfähig geworden. Immer mehr Menschen fühlen sich als „Fremde im eigenen Haus“. Die Psychoanalyse erinnert nun daran, dass das Fremde in uns selbst lauert – und wir sowieso nicht Herr im eigenen psychischen Haus sind. 

Top 21

Die meistzitierten Forscher des Landes

Unter den weltweit rund 3.500 am häufigsten zitierten Wissenschaftlern 2017 finden sich 21 in Österreich tätige Forscher. Unter den „Highly Cited Researchers“ am stärksten vertreten sind einmal mehr die heimischen Physiker, die knapp ein Drittel der Forscher auf der Liste stellen. 

Genetik

Ein Pilz, der Kohlenwasserstoff abbaut

Wie ein Hefepilz den umweltschädlichen Kohlenwasserstoff Toluol abbaut, konnten Wiener Forscher nun zeigen. Er schafft das mit Genen, die er von Bakterien übernommen hat. Trotz dieser Fähigkeit gerät der Pilz beim Toluol-Abbau gehörig unter Stress. 

Eine rote Aids-Schleife auf schwarzem Hintergrund

20 Jahre Aids-Hilfe-Haus

Im Kampf gegen Halbwissen

Rein medizinisch ist die HIV-Infektion heute eine chronische Erkrankung. Der Fortschritt auf der sozialen Ebene sei aber nicht in gleichem Maß erfolgt, bilanzierte Wolfgang Wilhelm anlässlich des Jubiläums des Aids-Hilfe-Hauses in Wien. Noch gebe es Vorurteile und Halbwissen. 

Tabletten, Pillen, Medikamente

Bestandsaufnahme

Viele Medikamente minderwertig

Jedes zehnte Medikament ist laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen gefälscht oder minderwertig. „Das ist nicht nur eine Geldverschwendung, das kann auch schwere Krankheiten oder Tod bedeuten“, so die WHO. 

Mann steckt Frau Ehering an den den Ringfinger, Hochzeit, Paar

Demenz

Heiraten ist gut fürs Hirn

Langjährige Partnerschaften erhalten das Denkvermögen: Menschen, die gemeinsam mit dem Partner altern, leiden einer neuen Studie zufolge deutlich seltener an Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen als Alleinstehende. 

Malaria-Mücke sitzt auf Haut

WHO-Bericht

Kampf gegen Malaria gerät ins Stocken

Malaria befindet sich auf dem Rückzug - das glaubten zumindest viele angesichts der sinkenden Krankheitsfälle der vergangenen Jahre. Nun warnt die WHO: Ohne neue Ansätze und mehr Geld wird die Zahl der Krankheits- und Todesfälle wieder steigen. 

DNA-Analyse

Der Yeti ist definitiv ein Bär

Der Yeti ist kein Schneemensch und kein Fabelwesen, sondern ein Bär vom Himalaya: Was schon öfters bewiesen wurde, bestätigten Forscher nun auf die bisher genaueste Art. Sie analysierten das Erbgut von „Yeti-Überbleibseln“ – u. a. aus dem Fundus von Reinhold Messner. 

Eine hustende Frau

Hormone

Warum Frauen doppelt so oft Asthma haben

Frauen bekommen deutlich häufiger Asthma als Männer. Schon lange hat die Medizin Hormone im Verdacht, dafür verantwortlich zu sein. Eine US-amerikanische Studie bestätigt das nun - allerdings ist der Zusammenhang ein bisschen anders als angenommen. 

Leistungsvereinbarung

ÖAW-Budget steigt um 30 Mio. Euro

Das Budget der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) steigt für die Jahre 2018 bis 2020 um 30 Mio. Euro bzw. acht Prozent auf 363 Mio. Euro. Das sieht die neue Leistungsvereinbarung vor, die heute Dienstag unterzeichnet wurde. 

Aktienkurve des DAX an der Börse Frankfurt zeigt steil nach oben

Fossile Energie

Finanzmarkt wettet gegen Klimapolitik

Während Staaten nach Wegen aus der fossilen Energie suchen, scheinen Investoren und Ölunternehmen noch nicht so recht daran zu glauben, dass die Welt wirklich einen raschen Ausstieg vorbereitet. Dafür sind ihre Aktienkurse und Ölpreisprognosen viel zu hoch. 

Sportpsychologie

Doping passiert auch im Kopf

Nicht nur Spitzensportler dopen, sondern auch viele Hobbyathleten. Die verbotenen Substanzen wirken zwar, müssten aber gar nicht sein, meinen Sportpsychologen. Denn die Leistung steigern kann man auch mit der richtigen Einstellung. 

Consolidator Grants

Zehn hochdotierte EU-Förderpreise

Zehn in Österreich tätige Wissenschaftler erhalten einen „Consolidator Grant“ des Europäischen Forschungsrats (ERC). In Summe bekommen in der aktuellen Antragsrunde 329 Personen den jeweils mit bis zu zwei Millionen Euro dotierten Förderpreis. 

Dichter Verkehr auf einer Autobahn

Europa

Weniger Stickstoffdioxid an Straßen

Autos, vor allem Dieselfahrzeuge, sind die Hauptquelle von Stickoxiden. Seit 1990 sinkt der Ausstoß, der Anteil des besonders gesundheitsschädlichen Stickstoffdioxids aber stieg. Messungen aus Europa zeigen nun: Seit einigen Jahren geht auch dieser zurück. 

Technologie

Puls und Blutdruck messen mit smarter Kleidung

Sensoren, die in Kleidung eingenäht sind, könnten in Zukunft eine wichtige Rolle für die Gesundheit spielen. Mit ihrer Hilfe lassen sich Puls, Blutdruck und andere Körperfunktionen längerfristig überwachen, berichten US-Forscher. 

Donald Trump Porträtfoto

Holocaust

Erinnerungskultur in populistischen Zeiten

Wie an kein anderes Ereignis der Geschichte wird heute weltweit an den Holocaust erinnert. Im Zeitalter des Populismus wird damit aber zum Teil auf bizarre Weise Politik gemacht, hieß es heute auf einer Tagung in Wien. 

EU

Glyphosat für weitere fünf Jahre zugelassen

Nach monatelangem Hin und Her steht nun fest: Der umstrittene Unkrautvernichter Glyphosat darf auch künftig in Europa verkauft werden. Die EU-Länder haben die Zulassung für weitere fünf Jahre gebilligt. 

Der marsähnliche Boden im Labor

Raumfahrt

Regenwürmer könnten in Marsboden leben

Regenwürmer sind wichtige für Landwirtschaft und Gartenbau. Vermutlich könnten sie sich auch auf dem Mars vermehren, legen niederländische Forscher nahe. Sie haben mit einem künstlichen Boden experimentiert, der Marserde ähnelt. 

Logo der ÖH

Studienrecht

ÖH kritisiert „Symptombekämpfung“

Die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) spricht sich gegen eine Verschärfung des Studienrechts aus, wie es die Rektoren vorgeschlagen haben. Weniger Prüfungsantritte oder Konsequenzen für prüfungsinaktive Studenten seien lediglich „Symptombekämpfung“.