Die ersten blauen Chrysanthemen

Chrysanthemen gibt es in allen möglichen Farben: von weiß und gelb bis rot und violett. Gentechniker haben das Repertoire nun ergänzt und die ersten blauen Chrysanthemen hergestellt.

Die Chrysantheme ist für viele Menschen eine beliebte Zierpflanze. Eine ganz besondere Rolle nimmt sie aber in Japan ein. Hier gilt sie als Nationalblume und prägt sogar das nationale und kaiserliche Siegel. Japanische Forscher um Naonobu Noda vom Forschungszentrum NARO sind es auch, die ihre Blütenfarbe jetzt erstmals blau modifiziert haben.

Die gentechnisch veränderten blauen Chrysanthemen
Naonobu Noda/NARO
Natürliche rosafarbene Chrysanthemen und die gentechnisch veränderten

Dachte man bisher, dass die Genveränderung relativ kompliziert ist, schleusten die Forscher nun lediglich zwei Farbgene ein: eines von der blauen Klitorie, das andere von der Marien-Glockenblume.

Das Ergebnis einer soeben veröffentlichten Studie: 19 der 32 Versuchspflanzen lagen nach den Richtlinien der “Königlich Britischen Gartenbaugesellschaft“ im blauen Farbbereich. Ein Ergebnis, das die japanischen Forscher voll zufriedenstellte. Mit ihrer Technik könne man in Zukunft auch andere blaue Blumen herstellen, so hoffen sie.

science.ORF.at

Mehr zum Thema: