Standort: science.ORF.at / Kategorie "Open Innovation - Ö1 Jahresschwerpunkt 2013"

Vom Amateur zum Datensammler

Ob es nun um das Zählen von Rotkehlchen-Nistplätzen, oder um die Suche nach Trümmern des verschwundenen Flugs MH370 geht: Der Bürger ist ein wichtiger Datensammler geworden. Eine neue Organisation, die European Citizen Science Association, trägt diesem Umstand Rechnung.

Citizen Science 08.04.2014

Aufruf zur Programmgestaltung

Im Rahmen des 2014 fortgesetzten Ö1-Schwerpunktes "Open Innovation" lädt Ö1 erneut Hörerinnen und Hörer ein, innovative Projekte zu nominieren, über die dann in der Sommerserie "Innovation.Leben" berichtet wird. Das heurige Motto lautet: "Orte in Bewegung".

Innovation.Leben 14.03.2014

Aufruf zur Wintervogelzählung

Die Vogelschutzorganisation BirdLife ruft zur österreichweiten Wintervogelzählung auf. Tierfreunde sind aufgerufen, in den Tagen vom 3. bis 6. Jänner für eine Stunde die Vögel zu zählen.

Tierbeobachtung 02.01.2014

Fördertopf für europäische Forschung geht auf

Unter dem Titel "Horizon 2020" startet mit Jahresbeginn das neue EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation. Der Fördertopf umfasst für die Jahre 2014 bis 2020 rund 80 Milliarden Euro. In einer ersten Ausschreibung stehen 15 Milliarden bis 2015 bereit, Österreich profitiert bisher von den EU-Förderungen.

"Horizon 2020" 19.12.2013

Neues Magazin über Nanotechnologien

In den Nanotechnologien sehen die einen große Chancen für die Wirtschaft und neue Profite, andere eher eine Bedrohung für Gesundheit und Umwelt. Eine neue journalistische Plattform im Internet will neutrales Wissen recherchieren und die Debatte öffentlich führen.

Linktipp 16.12.2013

FWF fördert acht Open-Access-Journale

Mit einer Anschubfinanzierung des Wissenschaftsfonds FWF werden acht heimische geisteswissenschaftliche Fachzeitschriften ihre Inhalte künftig nach dem Open-Access-Modell zur Verfügung stellen: online und kostenfrei für alle zugänglich.

Publikationen 11.12.2013

Aufstand der Nobelpreisträger

Zwei frischgebackene Nobelpreisträger sorgen für Aufsehen. Der Mediziner Randy Schekman ruft zu einem Boykott der wichtigsten Fachzeitschriften auf. Der Physiker Peter Higgs glaubt: Wäre der akademische Betrieb schon in den 60er Jahren so gelaufen wie heute, hätte er, Higgs, das nach ihm benannte Elementarteilchen nie gefunden.

Wissenschaftsforschung 11.12.2013

Smart Cities in Österreich

Das rasante Wachstum in den Großstädten, die Verknappung natürlicher Ressourcen, wie Wasser und Erdöl, und der Klimawandel gehören zu den großen globalen Herausforderungen unserer Zeit. Mit dem Konzept von "Smart City" verfolgt man die Ziele, Großstädte umweltschonender zu gestalten und gleichzeitig die Lebensqualität der Menschen zu erhöhen.

Technologie 29.11.2013

Innovationen brauchen Grundlagenforschung

Grundlagenforschung gilt allgemein als wichtiger Impulsgeber für Innovation. Experten zufolge weist aber das System der Grundlagenforschung in Österreich einige Probleme auf, welche seine Funktion als Treiber neuer, grundlegender Innovationen beeinträchtigen könnten.

Analyse 29.11.2013

"Vom Wirtschaften zum Gemeinschaften"

Umweltbundesamt und Ö1 laden am 11. November ein zum "Science Event 2013" im ORF RadioKulturhaus. Auf dem Programm steht das Thema "Vom Wirtschaften zum Gemeinschaften - Ressource Innovation."

Science Event 06.11.2013

Diagnose: Evaluitis

Evaluierungen steigern die wissenschaftliche Leistung und sorgen für Transparenz. Aber sie erzeugen auch neue Probleme: Forscher klagen zunehmend über bürokratische Hürden. Manche betrachten Evaluierungen gar als sinnleere Rituale, die der Wissenschaft keinen Nutzen bringen.

Wissenschaftsforschung 28.10.2013

Soziales Problem findet innovative Lösung

Müllplätze als Tauschbörse für nicht mehr gebrauchte Gegenstände und die Schule als Ort des Lernens für Menschen jeden Alters? Dies sind zwei prämierte Ideen eines Wettbewerbs, der auf der Suche nach neuartigen Lösungsansätzen für alte und neue soziale Probleme war.

Open Innovation 25.10.2013

Ö1 Open Innovation Forum 2013

Ö1 lädt in Kooperation mit dem Zentrum für Soziale Innovation am 24. Oktober zu einem eintägigen Forum. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen soziale Innovationen, über die auch die Ö1-Sommerserie "Innovation.Leben" berichtet hat.

Veranstaltung 23.10.2013

Hälfte der Zeitschriften akzeptiert Pseudostudie

Bevor Wissenschaftler eine Studie veröffentlichen, wird ihre Qualität von Kollegen und Kolleginnen überprüft. Wie schlecht dieser Peer-Review-Prozess oft funktioniert, zeigt der Selbstversuch eines US-Biologen: Eine absichtlich fehlerhafte Studie, die er an 300 Fachzeitschriften schickte, wurde von mehr als der Hälfte akzeptiert.

Wissenschaftsforschung 04.10.2013

Dürre mit dem Handy vorhersagen

Forscher der TU Wien entwickeln eine Software, die vor Dürren und drohenden Hungerkatastrophen warnt. Die Handy-App verarbeitet Satellitendaten und soll den Einsatz von Hilfsorganisationen erleichtern.

Technik 03.10.2013