Standort: science.ORF.at / Meldung: "Neue Delfinart bei Melbourne entdeckt "

Rückenflossen dreier Delfine

EPA

Neue Delfinart bei Melbourne entdeckt

Die australische Zoologin Kate Charlton-Robb von der Monash University hat rund 150 Tiere entdeckt, die sich bisher bekannten Unterarten des Großen Tümmlers unterscheiden.

Artenvielfalt 15.09.2011

Die Tiere schwammen, wie Charlton-Robb berichtet, in den Gippsland-Seen sowie in den Gewässern der Port-Phillip-Bucht.

Burrunan-Delfine

Vergleiche von Schädeln, DNA und körperlichen Eigenschaften hätten Unterschiede zum Großen Tümmler bestätigt. Die Forscherin gab den Tieren den Namen "Tursiops australis". Jedoch werden sie wohl eher als Burrunan-Delfine bekannt werden, was aus der Sprache der Aborigines kommt.

"Das ist eine unglaublich faszinierende Entdeckung, da seit dem späten 19. Jahrhundert bisher nur drei Delfinarten formell beschrieben und anerkannt wurden", sagte Charlton-Robb über ihre Studie, die sie in der Fachzeitschrift "PLoS One" veröffentlichte. Noch unglaublicher sei es, dass die Delfine "direkt vor unserer Nase" unentdeckt in den zwei Kolonien leben konnten.

science.ORF.at/APA/AFP

Mehr zu diesem Thema:

Die ORF.at-Foren sind allgemein zugängliche, offene und demokratische Diskursplattformen. Die Redaktion übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt der Beiträge. Wir behalten uns aber vor, Werbung, krass unsachliche, rechtswidrige oder beleidigende Beiträge zu löschen und nötigenfalls User aus der Debatte auszuschließen. Es gelten die Registrierungsbedingungen.

Forum

 
  •