Affe sitzt auf einem Baum: der südliche Hanuman-Langur - eine Primatenart aus der Gruppe der Schlankaffen

Steinzeit 19.02.– 17:00 Uhr

Werkzeug für Affenjagd: Affenknochen

Knochenfunde werfen neues Licht auf die Urgeschichte des Menschen: Bereits vor 45.000 Jahren machten unsere Vorfahren im Regenwald Jagd auf kleine Säugetiere - und verwendeten dafür ziemlich ungewöhnliche Werkzeuge. 

Weitere Meldungen

Vollmond über Bergstation

Erdnah

Der Mond wird zum Supermond

Heute zwischen 17.00 und 18.00 Uhr ist es so weit: Um diese Zeit geht in Österreich der Vollmond auf - und erscheint am Himmel in maximaler Größe. Die Chancen auf wolkenlosen Himmel stehen gut. 

Schwerelos: Raumstation ISS über der wolkenbedeckten Erde

Weltraumtourismus

Urlaub in der Raumstation

In den nächsten zwei Jahren sollen wieder Weltraum-Touristen zur Internationalen Raumstation ISS fliegen. Zwei Plätze seien zu vergeben, teilte die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos am Dienstag mit. Der Flug ist bis Ende 2021 geplant. 

Gehirn

Forscher entdecken Intelligenz-Gene

Neurowissenschafter der Medizinischen Universität Innsbruck haben Gene identifiziert, die die kognitiven Fähigkeiten beeinflussen - und damit auch die Intelligenz. Mehr dazu in tirol.ORF.at

Rentiere in der Arktis

Sibirien

Wilderer erschießen mehr als 1.000 Rentiere

In der russischen Teilrepublik Jakutien haben die Behörden riesige Mengen Rentierfleisch und Geweihe in Lastwägen entdeckt: Offenbar wurden mehr als 1.000 Rentiere von Wilderern erschossen. 

Europa

Strengere CO2-Regeln für Lastwagen

Nach den Autobauern bekommen nun auch die Hersteller von Lastwagen und Bussen von der EU CO2-Ziele für den Klimaschutz vorgegeben. Die Auflagen sind aber nicht so streng, wie es sich das Europaparlament gewünscht hatte. 

Rekonstruktion eines Neandertaler in Krapina (Kroatien)

Anthropologie

Neandertaler aßen vor allem Fleisch

Neandertaler gelten als Fleischliebhaber. In den letzten Jahren verstärkten sich aber die Hinweise, dass sie auch gerne Gemüse aßen. Eine neue Studie zeigt nun: Auf dem Speiseplan unserer ausgestorbenen Verwandten stand tatsächlich vor allem Fleisch. 

Die winzigen Plattwürmer unter dem Mikroskop

Zoologie

Wie Lignano-Wurm „Sekundenkleber“ herstellt

An der Küste der Urlauberstadt Lignano lebt ein besonderer Plattwurm. Damit er vom Meer nicht weggespült wird, haftet er mit einem „Sekundenkleber“ am Boden. Wie der Wurm das macht, haben nun Innsbrucker Forscher herausgefunden. 

Studenten im Hörsaal

US-Studie

Was Professoren glauben, spiegelt sich in Noten wider

Ist Intelligenz angeboren oder erlernbar? Egal, was darauf die richtige Antwort ist: Professoren sollten lieber denken, dass man Intellekt entwickeln kann – denn dann sind ihre Studierenden motivierter und erbringen bessere Leistungen. 

Frau mit Taschentuch beim Niesen

Mangelhaftes Wissen

Influenza oder grippaler Infekt?

In Österreich grassiert gerade die alljährliche Influenzawelle, doch viele sind auch an einem grippalen Infekt erkrankt. Der Unterschied zwischen beiden Krankheiten ist wenig bekannt, wie eine neue Studie zeigt. 

Blinde Frau ertastet Knoten in der Brust

Medizin

Geschulte Blinde helfen bei Brustkrebsvorsorge

Der Einsatz blinder Frauen zur Brustkrebsvorsorge hat sich einer aktuellen Studie zufolge bewährt. Sie finden ähnlich oft Knoten im Gewebe wie Ärzte und Ärztinnen. 

Symbol: Facebook-App

Prävention

Was soziale Medien gegen Suizide tun

Suizide sind auch in sozialen Netzwerken ein heikles Thema. Facebook hat einen Algorithmus, mit dem es gefährdete Personen identifizieren will. Instagram zensiert Bilder. Expertinnen begrüßen die Auseinandersetzung, wünschen sich aber mehr Transparenz. 

Mann macht Liegestütz mit Hund am Rücken

Gesundheitsvorsorge

Liegestütze: Test für ein gesundes Herz

Wer mehr als 40 Liegestütze am Stück schafft, muss sich um seine Herzgesundheit wenig Sorgen machen. Ein Studie zeigt: Das Risiko in den nächsten zehn Jahren ernsthaft zu erkranken, ist deutlich niedriger, als wenn man keine zehn schafft. 

NS-Terror

Mit Spitzeln gegen den Widerstand

Um politischen Widerstand gegen das NS-Regime auszuschalten, setzte die Gestapo auf ein Netz von Spitzeln und Spionen. Wie diese rekrutiert und organisiert wurden und wie sie zum System der Deportationen beitrugen, erforscht eine Historikerin in Wien. 

Zwei Schimpansen liegen in der Wiese

Linguistik

Schimpansen „sprechen“ wie Menschen

Der menschlichen Sprache liegen einfache Gesetze zugrunde. So werden etwa kürzere Wörter häufiger verwendet als längere. Diesen Gesetzen folgen laut einer neuen Studie auch Schimpansen, wenn sie mit Gesten „sprechen“. 

1972: Astronaut im Raumanzug auf der Mondoberfläche

Raumfahrt

NASA will zum Mond: „Wir bleiben“

Die US-Raumfahrtbehörde plant neue Mondmissionen. NASA-Chef Jim Bridenstine sagte kürzlich vor Journalisten: „Es ist wichtig, dass wir so schnell wie möglich zurückkehren. Dieses Mal werden wir bleiben.“ 

Central Great Barrier Reef: Braunes Wasser im Meer

Australien

Dreckwasser im Great Barrier Reef

Dem weltgrößten Korallenriff, dem Great Barrier Reef vor Australien, droht neues Unheil: Nach heftigen Unwettern im Nordosten des Kontinents fließen große Mengen stark verschmutztes Wasser ins Meer - und somit auch in einen Teil des Riffs. 

Die Milchstraße und ihr galaktisches Zentrum - im Vordergrund: Lake Waiau, Hawaii

Entdeckung

Sternenstrom „gleich ums Eck“

Auch Astronomen sehen manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht: Wiener Forscher haben in unmittelbarer Nachbarschaft des Sonnensystems einen riesigen Sternenstrom entdeckt. Sein Alter: eine Milliarde Jahre. 

Junges Schuppentier sucht Termiten

Wilderei

Illegaler Handel bedroht Schuppentiere

Ihre Hornschuppen schützen sie zwar vor gefräßigen Angreifern - nicht aber vor Wilderern. Tierschützer schlagen Alarm: Der illegale Handel mit Schuppentieren ist für die Tiere existenzbedrohend. 

Mensch-Maschine

Roboter und Chirurgen gemeinsam im OP

Die Robotik ist auf dem Vormarsch, auch in der Medizin. Mensch und Maschine arbeiten in Operationssälen zunehmend miteinander. Mehr dazu in ooe.ORF.at