Aufnahme einer Hand im Infrarot - ein Teil davon ist durch ein Tarnmaterial abgeschirmt

Unsichtbar

Forscher entwickeln Wärme-Tarnkappe

Camouflage-Effekt im Infrarot: Wissenschaftler haben ein Material entwickelt, das Wärmestrahlung aufhält - und Menschen oder Maschinen für Wärmebildkameras unsichtbar machen könnte. 

Geysire auf Enceladus

Enceladus

Komplexe Bausteine des Lebens nachgewiesen

Der Saturnmond Enceladus gilt bei der Suche nach außerirdischem Leben als besonders vielversprechender Ort. Deutsche Forscher haben nun komplexe organische Moleküle auf dem Eismond nachgewiesen. 

Tirol

Hilfe für Kinder psychisch kranker Eltern

Rund ein Viertel aller Kinder wächst in Familien auf, in denen ein Elternteil psychisch krank ist. Ihr Risiko, später selbst zu erkranken, ist hoch. In Tirol sollen nun in einem neuen Forschungsprojekt die Dorfgemeinschaften genutzt werden, um diesen Kindern zu helfen. 

Künstlerische Illustration des Weltraumteleskops

Astronomie

NASA verschiebt Start von neuem Weltraumteleskop

Wegen anhaltender technischer Probleme hat die US-Raumfahrtbehörde NASA den Start des Weltraumteleskops James Webb erneut verschoben. Das Teleskop kann frühestens Ende März 2021 in Betrieb gehen. 

Astronomie

Kein Asteroid: „Oumuamua“ ist ein Komet

Entgegen früheren Annahmen ist der Himmelskörper „Oumuamua“ kein Asteroid, sondern ein Komet. Das schließen Forscher aus der genauen Analyse seiner Flugbahn. Mehr dazu in ORF.at

Weiße Labormaus

Verhalten

Die Aggression im Blut

In einem etwas bizarren Tierversuch sind Forscher auf einen überraschenden Auslöser von Aggression gestoßen: Sie injizierten Mäusen Antikörper aus dem Blut von Gewaltverbrechern - die Nager wurden daraufhin bösartig. 

Rohes Fleisch

Technologie

Das Handy als Gammelfleisch-Detektor

Ist ein Steak oder ein Fischfilet noch genießbar? Wer sich bei dieser Frage nicht auf seine Nase verlassen will, kann künftig auch sein Smartphone zu Hilfe nehmen. Daran arbeiten zumindest Forscher in China. 

Extreme Expedition

Forscher lassen ihr Schiff einfrieren

Nach dem Vorbild einer Expedition vor 125 Jahren wird sich das deutsche Forschungsschiff „Polarstern“ 350 Tage im Nordpolarmeer einfrieren lassen. Die Arktische See soll ab nächstem Jahr mit der Drift durchquert werden, um Messungen auch im Winter zu ermöglichen. 

Elefantenauge in Großaufnahme

Enthäutet

Das Drama um Myanmars Elefanten

Ein Heilmittel aus Elefantenhaut - das gibt es in der traditionellen chinesischen Medizin. Hauptlieferant ist Myanmar. Dort töten Wilderer immer öfter Elefanten, um ihnen die Haut abzuziehen: Die Großsäuger drohen auszusterben. 

Schädel aus der Steinzeit

Archäologie

Exekutionen in der Jungsteinzeit

Mit Ackerbau und Viehzucht kam in der Jungsteinzeit auch der Krieg nach Europa. Davon zeugen Skelettfunde in Niederösterreich und Sachsen-Anhalt. Diagnose von Forschern: An diesen Orten wurden einst Menschen mit Beilen oder Keulen erschlagen. 

Bunte Fische in einem Korallenriff

Unesco

Belize-Korallenriffe nicht mehr gefährdet

Das einst durch Ölbohrungen gefährdete Ökosystem der Korallenriffe vor Belize hat sich erholt. Nun wurde es von der Unesco-Liste des gefährdeten Welterbes gestrichen, wie die Organisation auf Twitter mitteilte. 

Klinik

Patientin spielte während OP Querflöte

Erstmals in der Geschichte des LKH Graz hat eine Patientin während einer Gehirnoperation musiziert. Der Gehirntumor der 28-Jährigen konnte so genau lokalisiert und entfernt werden. Mehr dazu in steiermark.ORF.at

Joe Cocker bei seinem legendären Auftritt in Woodstock, 1969

Archäologie

Woodstock wird zur Forschungsstätte

Auf dem Areal des legendären Woodstock-Festivals tummeln sich neuerdings Wissenschaftler: Archäologen haben Teile von Feldern im Ort Bethel, New York, freigelegt - dort, wo im August 1969 mehr als 400.000 Menschen tanzend einen pazifistischen Mythos begründeten. 

Erika Weinzierl 2005

Erika Weinzierl

Wegweisende Antrittsvorlesung vor 50 Jahren

Mit ihrer frühen Aufarbeitung des Nationalsozialismus und Antisemitismus hat Erika Weinzierl das Fach Zeitgeschichte in Österreich geprägt wie keine andere. Vor 50 Jahren hielt sie ihre Antrittsvorlesung in Salzburg – und schon die war bahnbrechend. 

Illustration von Hayabusa-2

Raumfahrt

„Hayabusa-2“ erreicht ihr Ziel

Im Dezember 2014 gestartet, hat die japanische Raumsonde „Hayabusa-2“ seither 3,2 Mrd. Kilometer zurückgelegt. Heute hat sie ihr Ziel erreicht: den nur knapp einen Kilometer kleinen Asteroiden Ryugu. 

Igor Ashurbeyli, Staatsoberhaupt von Asgardia

Asgardia

„Weltraumnation“ hat Staatsoberhaupt

Die „Weltraumnation“ Asgardia ist erst 20 Monate alt und hat doch schon 200.000 Bürger. Am Montag gelobten sie in Wien ihr erstes „Staatsoberhaupt“ an: Unklar blieb, ob es sich dabei um ein exzentrisches Hobby handelt - oder um eine echte Weltraumutopie. 

Palmölfrüchte in Indonesien

Umwelt

Naturschützer warnen vor Palmöl

Der Anbau von in Nahrungsmitteln und Kosmetik verwendetem Palmöl hat verheerende Folgen für die Artenvielfalt. 193 als bedroht eingestufte Arten seien dadurch betroffen, schreibt die Weltnaturschutzunion (IUCN) in einem neuen Bericht. 

Crowdfunding

LBI will „Weltkarte der Folter“ erstellen

Heute ist Internationaler Tag zur Unterstützung von Folteropfern. Zu diesem Anlass will das Ludwig Boltzmann Institut (LBI) für Menschenrechte eine „Weltkarte der Folter“ erstellen – das Geld dafür soll über Crowdfunding hereinkommen. 

Anthropologie

Neandertaler jagten strategisch

Neandertaler sind bei der Jagd offenbar strategisch vorgegangen und haben sich nah an ihre Beute herangepirscht. Das belegen Spuren an zwei Skeletten ausgestorbener Damhirsche, die Neandertaler vor rund 120.000 Jahren erlegt hatten.