Klimaerwärmung

50-Grad-Tage haben sich verdoppelt

Die Anzahl der Tage, an denen es irgendwo auf der Welt 50 Grad heiß ist, hat sich seit den 1980er Jahren verdoppelt. Auch sind mehr Regionen betroffen als damals, wie britische Forscher und Forscherinnen berichten.

Thermometer in der Sonne

Zum Klimaschutz: Kühe gehen aufs Klo

Deutsche Forscher haben Kühen beigebracht, aufs Klo zu gehen. Das könnte helfen, das Entstehen von Treibhausgasen zu verringern.

Eine Kuh auf der „Toilette“

Großteil von Kohle und Öl sollte unberührt bleiben

Im Boden lassen statt verbrennen: Laut britischen Forschern darf ein Großteil der weltweiten Kohle-, Öl- und Erdgasreserven nicht mehr gefördert werden, um die Erderwärmung effektiv zu verlangsamen. Verschiedene Länder sind davon unterschiedlich stark betroffen.

Ein Mann steht auf einem Berg Briketts

Wie sich Katastrophen gegenseitig beeinflussen

Bittere Kälte in Texas, Waldbrände am Amazonas, Hitze in der Arktis: Auch weit über den Globus verstreute Katastrophen und Exteremereignisse haben klare Verbindungen zueinander – und können sich laut einer Analyse gegenseitig verstärken.

Feuersäulen über Kanada

Tiere werden zu „Gestaltwandlern“

Schnäbel und Schwänze wachsen, auch Beine und Ohren werden länger: Die Klimaerwärmung verändert die Körperform von vielen Tierarten, wie australische Forscher und Forscherinnen in einer neuen Überblicksstudie berichten – die Tiere werden zu „Gestaltwandlern“.

Silhouette einer Kohlmeise

Bisher wärmster Sommer in Europa

Die diesjährigen Sommermonate Juni, Juli und August waren in Europa die wärmsten seit Beginn der Aufzeichnungen des europäischen Klimawandeldienstes Copernicus (C3S) im Jahr 1979.

Wie Konzerte klimafreundlicher werden könnten

Eisenbahn statt Privatjets, kurze Transportwege, nachhaltige Energie an den Locations: Das sind nur einige Vorschläge britischer Forscherinnen und Forscher, um Rock- und Popkonzerte in Zukunft klimafreundlicher zu machen.

Die Sängerin Martina Topley-Bird

Eindringlicher Appell von 220 Fachmagazinen

Mehr als 220 Fachmagazine zu Medizin und Gesundheit fordern die Staats- und Regierungschefs der Welt in einem gemeinsamen Leitartikel auf, den Klimanotstand ernst zu nehmen und entsprechend zu handeln.

Industrieanlage mit CO2-Ausstoß

Tropenwälder binden mehr CO2 als gedacht

Selten, aber doch bringt die Klimaforschung auch erfreuliche Ergebnisse: Zentralafrikanische Gebirgswälder können bis zu zwei Drittel mehr Kohlenstoff speichern als bisher angenommen. Umso wichtiger wäre es laut einer Studie, diese Ökosysteme in Zukunft besser zu schützen.

Tropenwald: Luftaufnahme des Omo Forest Reserve in Nigeria