Standort: science.ORF.at

Die Medusa lacht bis heute

Die französische Philosophin Hélène Cixous zählt zu den bedeutendsten feministischen Autorinnen der Gegenwart. In ihrem Werk entfaltet sie eine "écriture féminine" - ein weibliches Schreiben, das die Grenzen von Philosophie, Feminismus und Psychoanalyse vermischt.

Philosophie 18.04.2014

Können Tiere trauern?

Ein tödlicher Unfall im brasilianischen Regenwald sorgt unter Verhaltensforschern für Diskussionen. Biologen haben den Tod eines weiblichen Krallenaffen auf Video dokumentiert. Das Männchen zeigte ihrer Ansicht nach Anzeichen von Trauer.

Verhalten 18.04.2014

Weitere Meldungen

Sonde auf dem Mond zerschellt

Im vergangenen September hat die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA die Sonde LADEE zum Mond geschickt. Heute ging diese Mission mit einem aufsehenerregenden Knall zu Ende: LADEE schlug mit mehreren tausend Stundenkilometern auf dem Mond ein - und fügte der genarbten Oberfläche einen weiteren Krater hinzu.

LADEE 18.04.2014

"Dragon" soll zur ISS abheben

Das lange Warten hat heute Abend hoffentlich ein Ende: Es soll endlich Nachschub zur Internationalen Raumstation ISS geschickt werden. Der Start des Raumfrachters namens "Dragon" war ursprünglich vor einem Monat geplant gewesen, nun werde die Ladung schon sehnsüchtig an Bord der ISS erwartet, wie die NASA wissen ließ.

Raumfahrt 18.04.2014

Japan will im Pazifik weiter Wale jagen

Japan will trotz eines kürzlich verhängten Walfangverbots für die Antarktis die Jagd auf die Meeressäuger im Pazifik offenbar fortsetzen. Das berichten der öffentlich-rechtliche Sender NHK und die Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf die japanische Regierung.

Kehrtwendung 18.04.2014

Stress ist ansteckend

Nicht nur Gähnen, sondern auch Stress kann ansteckend sein. Wer selbst entspannt sei, für den könne es stressig werden, wenn er einen anderen Menschen in einer angespannten Situation sehe, berichten deutsche Forscher.

Psychologie 18.04.2014

Ein Sechstel des Bodens in China vergiftet

Rund ein Sechstel des chinesischen Bodens ist stärker mit Giftstoffen belastet als erlaubt. Hauptverursacher sei die Landwirtschaft, teilte das Umweltministerium in Peking mit.

Umwelt 18.04.2014

Erster erdgroßer Planet in bewohnbarer Zone

US-Astronomen haben nach eigenen Angaben erstmals einen erdgroßen Planeten in der bewohnbaren Zone rund um einen anderen Stern entdeckt. Wasser könnte auf der fernen Welt flüssig sein - und das ist die Grundvoraussetzung für Leben, wie wir es kennen.

Astronomie 4 Kommentare|18.04.2014

Insektenfund: Weibchen mit Penis

Bei Staubläusen der Art "Neotrogla aurora" besitzen die Weibchen den Penis. Die Höhleninsekten aus Brasilien seien die erste Tierart mit umgekehrten Geschlechtsmerkmalen, berichten Forscher im Fachblatt "Current Biology".

Kurios 18.04.2014

Wien: Erstmals seit 1988 keine Grippewelle

Erstmals seit 26 Jahren hat der Wiener Grippemeldedienst in der Influenza-Saison 2013/2014 keine Grippewelle verzeichnet. Wien liegt mit dieser Bilanz im österreichischen und europäischen Trend.

Gesundheit 17.04.2014

Golfstrom seit 15 Millionen Jahren aktiv

Der Golfstrom transportierte bereits vor 15 Millionen Jahren Wärme aus dem Süden des Atlantiks bis nach Island. Dort verlangsamte er die Abkühlung, die damals weltweit im Gang war, berichten österreichische Forscher.

Ozean 17.04.2014

EU will invasive Arten aufhalten

Fische wie Schwarzmundgrundeln oder Pflanzen wie Beifuß-Ambrosien rücken ins Visier der EU: Das Europaparlament hat in Straßburg beschlossen, die Ausbreitung schädlicher Tiere und Pflanzen einzudämmen, die nicht aus Europa stammen.

Umwelt 17.04.2014

Neuer Wirkstoff gegen Masern

Neue Hoffnung im Kampf gegen Masern: Forscher haben ein neues Medikament entwickelt, das vor einer Erkrankung schützen und die Ausbreitung des Virus verhindern könnte. Im Tierversuch habe der Wirkstoff die Vermehrung des Erregers verhindert, berichten Forscher im Fachjournal "Science Translational Medicine".

Tierversuch 17.04.2014

Warum sich der Kosmos ausdehnt

Das Weltall dehnt sich immer schneller aus - schuld daran soll die Dunkle Energie sein, von der noch niemand weiß, woraus sie besteht. Ein neues Experiment von Wiener Physikern trennt nun die Spreu vom Weizen möglicher Erklärungen: Chancen auf Erfolg räumen die Forscher einer Theorie namens "Quintessenz" ein.

Astrophysik 17.04.2014

Salmonellen: Abwehr durch Enttarnung

Forscher haben herausgefunden, wie der Körper Salmonellen unschädlich macht: Kleine Eiweißstoffe lassen die Tarnung der versteckten Bakterien auffliegen. So kann das Immunsystem die Durchfallerreger erkennen und zerstören.

Immunsystem 17.04.2014

Wie sich Eizellen und Spermien finden

Mit der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle beginnt die Entstehung eines Embryos. Forscher haben nun ein Protein auf der Oberfläche von Eizellen entdeckt, ohne das dieser grundlegendste Schritt unserer Entwicklung nicht möglich ist. Sie haben es nach "Juno" benannt, der römischen Göttin der Fruchtbarkeit.

Biologie 15 Kommentare|16.04.2014

Auch Schimpansen bevorzugen stabile Betten

Nicht nur Menschen, auch Schimpansen haben gewisse Ansprüche an ihr Bett: Unter allen zur Verfügung stehenden Baumarten wählen sie laut einer neuen Studie die mit dem stabilsten, festesten Holz für ihr typisches Schlafnest aus.

Verhaltensforschung 16.04.2014