Standort: science.ORF.at

"Ur-Stonehenge" entdeckt?

Hunderte Holz- und Steinkreise, Gruben, Hügel und Gräber - verborgen in der Landschaft rund um Stonehenge. All das hat ein österreichisch-britisches Forscherteam digital ans Tageslicht gebracht. Die Archäologen konnten beweisen, dass Stonehenge - der wohl berühmteste Megalithbau und UNESCO-Weltkulturerbe - nicht für sich allein steht.

Archäologie 2 Kommentare|21.11.2014

Auf der Suche nach "Philae"

Rund zehn Tage nach der ersten Kometenlandung der Geschichte wissen die Forscher der Europäischen Weltraumagentur ESA noch immer nicht, wo sich "Philae" genau befindet. Sie konnten die Landungsstelle aber auf einen einige hundert Meter langen Bereich eingrenzen.

"Rosetta" 21.11.2014

Weitere Meldungen

Gerste hat das "Dach der Welt" erobert

Mit bis zu 5.500 Meter Seehöhe zählt das Hochland von Tibet zu den höchsten bewohnten Gebieten der Welt. Einer Studie zufolge ist es dem Anbau von Gerste zu verdanken, dass die unwirtlichen Höhen überhaupt besiedelt werden konnten.

Besiedelung 21.11.2014

IMP-Gründungsdirektor Max Birnstiel gestorben

Der Gründungsdirektor des Forschungsinstituts für Molekulare Pathologie (IMP), Max Birnstiel, ist am 15. November 81-jährig in Männedorf bei Zürich verstorben. Der Schweizer Molekularbiologe leitete das IMP von 1986 bis 1996 und gestaltete das Vienna Biocenter und die österreichische Forschungslandschaft erheblich mit.

Personalia 21.11.2014

Klimawandel macht Eisbären zu schaffen

Nur noch 900 Eisbären leben einer neuen Studie zufolge in der Beaufordsee in Alaska und im Nordwesten Kanadas. Im Jahr 2004 waren es noch 1.500 Tiere, wie die Umweltschutzorganisation World Wide Fund For Nature (WWF) mitteilte. Weltweit gebe es noch etwa 20.000 bis 25.000 Eisbären.

Population 21.11.2014

Wissenschaftsnachhilfe für Abgeordnete

Der Nationalrat will den Dialog mit der Wissenschaft vertiefen, um Abgeordnete für weitreichende politische Entscheidungen mit der erforderlichen Expertise auszustatten. Zu diesem Zweck wurde nun ein eigenes Projekt gestartet.

Politik 21.11.2014

Photosynthese mit künstlichen Substanzen

Linzer Forschern ist es gelungen, die natürliche Photosynthese mit künstlichen Substanzen nachzuahmen und damit Sonnenenergie zu speichern. Weil dafür weniger Zwischenschritte als in Pflanzen notwendig sind, sei die Energieausbeute mit bis zu 80 Prozenten sogar etwa doppelt so hoch wie in Pflanzen.

Chemie 21.11.2014

Forscher fordern Maßnahmen gegen Gewalt

Regierungen weltweit müssen Gewalt gegen Frauen und Mädchen aus Sicht führender Wissenschaftler entschiedener bekämpfen. Zwar habe die Aufmerksamkeit für das Thema zugenommen, so die Experten in einer Artikelserie in "The Lancet". Geldgeber und Entscheider müssten den Worten aber Taten folgen lassen.

Geschlechter 21.11.2014

Schnappschuss: Ein Molekül in Aktion

Ein ringförmiges Molekül namens Kohesin sorgt bei jeder Zellteilung dafür, dass die Erbsubstanz zum exakt richtigen Zeitpunkt auf die entstehenden Tochterzellen aufgeteilt wird. Forscher in Wien konnten nun erstmals im Elektronenmikroskop einen Schnappschuss dieser Struktur in Aktion anfertigen.

Genetik 21.11.2014

Exoplanet mit schwachem Magnetfeld

Der Exoplanet HD 209458b dürfte der bisher wohl am besten untersuchte extrasolare Planet sein: Vor rund einem Jahrzehnt hat man bei dem im Jahr 1999 identifizierten Himmelskörper erstmals Sauerstoff und Kohlenstoff in der Atmosphäre nachgewiesen. Grazer Forscher haben nun sein Magnetfeld berechnet.

Kosmos 21.11.2014

So hat sich die Landung angehört

Er dauerte nur zwei Sekunden, aber für die Weltraumforschung war es ein Meilenstein: Der Moment, als das Minilabor "Philae" vor acht Tagen erstmals in der Geschichte auf einem Kometen gelandet ist. Wie sich dieser Moment angehört hat, haben deutsche Forscher nun im Internet veröffentlicht.

"Philae" 8 Kommentare|21.11.2014

Fastenkuren sind gut für den Darm

Studien aus der Tierwelt haben schon öfters bewiesen, dass Fasten das Leben verlängern kann. Untersuchungen zu Menschen gibt es vergleichsweise wenig. Ein Wiener Forscher hat nun aber 60 Probanden im Dienste der Wissenschaft fasten lassen. Ergebnis: Neben allgemeinem Wohlbefinden konnte sich auch die Darmflora erholen.

Ernährung 20.11.2014

Clever und smart: Textilien, die mitdenken

Sie sind leichter als Stahl, erzeugen weniger Abfall und können dank Sensoren auch noch mitdenken: "Smart Textiles" könnten in Zukunft in jeder Autokarosserie stecken und im Krankenhaus eine wichtige Rolle spielen.

Textilforschung 1 Kommentar|20.11.2014

"Philae" hat organische Moleküle entdeckt

Acht Tage nach der ersten Kometenlandung in der Geschichte tröpfeln die Informationen nur noch spärlich: Das waschmaschinengroße Minilabor "Philae" hat aber offenbar erste Hinweise auf organische Verbindungen auf dem Kometen "Tschuri" entdeckt - ob er dabei auch wie geplant angebohrt wurde, ist noch unklar.

Kometenlandung 4 Kommentare|20.11.2014

CO2-"Haushalt": "Nur" mehr eine Billion Tonnen

Die Länder der Welt dürfen nach einem neuen UNO-Bericht gemeinsam "nur" noch eine Billion Tonnen Kohlendioxid ausstoßen, wenn sie die katastrophalen Folgen des Klimawandels verhindern wollen.

Umwelt 20.11.2014

Wächst nicht mehr flächendeckend

Im Kampf gegen Ebola gibt es inzwischen nach UNO-Angaben Hoffnungsschimmer. In den westafrikanischen Staaten Guinea und Liberia sei die Zahl der Neuinfektionen nicht mehr überall, wenngleich in einigen Landesteilen und Städten noch vergleichsweise stark angestiegen.

Ebola 20.11.2014

Mäuse und Menschen: Unähnlicher als gedacht

Mäuse sind einer der wichtigsten Modellorganismen in der Forschung. An ihnen werden grundlegende Fragen der Biologie und Medizin überprüft - um die Erkenntnisse dann auf den Menschen umzulegen. Nun liegen neue Studien zum Erbgut der Maus vor, und es zeigt sich: Die Unterschiede sind größer als gedacht.

Genetik 20.11.2014