Mädchen der Musuo

Geschlechterrollen 18.03.– 21:00 Uhr

Im Matriarchat sind Frauen risikofreudiger

Dort, wo Frauen das Sagen haben, sind Mädchen risikofreudiger als Buben. Ein Vergleich von Volksgruppen in China zeigt: Kulturelle Normen und das Umfeld prägen die Rollen der Geschlechter. 

Weitere Meldungen

Umwelt

Toter Wal mit 40 Kilogramm Plastik im Bauch gefunden

Ein junger Wal mit rund 40 Kilogramm Plastikmüll im Magen ist verendet an der Küste der Philippinen entdeckt worden. 

Ein dicker Mann sitzt auf einer Bank

Gesundheit

Fettleibigkeit betrifft zunehmend ältere Männer

Rund 16 Prozent der Erwachsenen sind in Österreich fettleibig, am häufigsten jene zwischen 55 und 74 Jahren. Zunehmend häufiger betroffen sind Männer ab 75, wie Grazer Forscherinnen berichten. 

Virtueller Blick in eine Küche mit Grauem Star

Augenkrankheit

VR-Brille simuliert Grauen Star

Eine Brille hilft üblicherweise, das Sehvermögen zu verbessern. Nicht so die Virtual-Reality(VR)-Brille von Forscherinnen der Technischen Universität (TU) Wien: Mit ihr sieht man so wie Menschen, die an Grauem Star leiden. 

Gericht

Kettenarbeitsverträge an Unis vor EuGH

Die Arbeiterkammer bringt die unterschiedlichen Zeitgrenzen für Voll- und Teilzeitarbeitskräfte bei Kettenverträgen an Unis vor den Europäischen Gerichtshof (EuGH). Auslöser ist ein Fall an einer Wiener Universität. Mehr dazu in wien.ORF.at

Das Astrolabium

Geschichte

Sternkarte von Vasco da Gama nun im Guinness-Buch

Eine Bronzescheibe von einem Schiffswrack aus der Flotte des portugiesischen Entdeckers Vasco da Gama wird als älteste Sternkarte dieser Art ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. 

Historischer Fingerabdruck mit Landschaft im Hintergrund

Forscher/innen schreiben

Gastbeitrag

Wie der Fingerabdruck zum Beweisstück wurde

Der Fingerabdruck als Zeichen der Identität - eine Idee der Kriminalisten? Weit gefehlt, schreibt der Kulturwissenschaftler Geertjan de Vugt: Die „Kunst des Individualisierens“ stammt aus der Kunst. 

Zwei Bäume in der Stadt

Klimawandel

Die Schwammstadt lässt Bäume wachsen

In der Schwammstadt können Bäume gut leben: Sie haben Platz für ihre Wurzeln, werden größer und spenden mehr Schatten. In Skandinavien werden urbane Räume schon lange als „Schwamm“ bewirtschaftet - der Klimawandel bringt das Konzept nun auch nach Österreich. 

Jean-Marie Lehn beim ORF-Interview

Interview

„Wir sind nicht allein im Universum“

Der französische Nobelpreisträger Jean-Marie Lehn ist überzeugt: „Leben existiert an vielen Plätzen im Universum. Es gibt andere Wesen.“ Im ORF-Interview spricht der 79-Jährige über große Fragen der Naturwissenschaft: Zufall, Ordnung und den Geist in der Materie. 

zwei Autos mit Licht

Technologietransfer

Raumfahrt relevant für autonome Fahrzeuge

„Ohne Raumfahrt gäbe es keine autonomen Fahrzeuge“, so ein Experte der europäischen Raumfahrtagentur ESA bei der Verleihung des Autopreises „Marcus“ in Wien. Das liege vor allem in der exakten und sicheren Navigation, die auch europäische Satelliten möglich machen. 

Fridays For Future

Weltweite Demos für mehr Klimaschutz

In über 2.000 Städten und mehr als hundert Ländern sind am Freitag weltweit Schüler und Schülerinnen gegen die Klimapolitik ihrer Regierungen auf die Straße gegangen. Auch in Österreich zeichnete sich eine rege Beteiligung ab. Mehr dazu in news.ORF.at

Emmentaler Käse

Reifeprozess

Forscher produzieren „Klangkäse“

Emmentaler schmeckt milder und hat größere Löcher, wenn er beim Reifen mit Hip-Hop-Sound beschallt wird. Das haben Schweizer Forscher und Kunststudenten festgestellt. Womöglich beeinflussen die Schallwellen den Stoffwechselprozess. 

Rote Mauerbiene - Insekt des Jahres 2019

Frühlingsbote

Insekt des Jahres beginnt zu fliegen

Als einer der ersten Frühlingsboten beginnt die Rote Mauerbiene in diesen Tagen zu fliegen. Die Art selbst ist nicht bedroht, ihre Kür zum „Insekt des Jahres 2019“ soll aber auf das Artensterben der Wildbienen und ihre Bedeutung für Ökosysteme aufmerksam machen. 

Eine Frau schläft in einem Bett

Weltschlaftag

Forscher: Freizeit knabbert am Schlaf

Ob Netflix-Marathon, Fitnesstraining oder Freunde treffen: Viele starten mit vollem Programm in den Feierabend. Dass die Freizeit aber oftmals auf Kosten des Schlafs geht, davor warnt ein Schlafforscher von der MedUni Wien. Mehr dazu in news.ORF.at

Frau isst mit dem Löffel aus einer Schüssel gekochtes Getreide

Evolution

Wie Speisen die Sprache formten

Als der Mensch sesshaft wurde, begann er regelmäßig zu kochen. Die Speisen wurden weicher, der Kiefer änderte sich. Erst diese anatomischen Änderungen ebneten einer Studie zufolge den Weg für Laute wie „F“ und „V“. 

Schildkröte unter Wasser

Umwelt

Ozeane schlucken Drittel der CO2-Emissionen

Würden die Weltmeere nicht so viel CO2 speichern, wäre der Klimawandel noch viel stärker. Ist dieser Speicher nicht langsam voll? Forscher der ETH Zürich geben Entwarnung: Das Limit ist noch nicht erreicht. 

Wolf in Nahaufnahme

Kooperation

Zahme Wölfe bleiben „Chefs“

Kooperiert nur der Hund mit dem Menschen - oder kann das auch der Wolf? Im Prinzip ja, berichten österreichische Forscherinnen: Für den Wolf ist allerdings nicht immer klar, wer Hund und wer Herrl ist. 

Sojus Trägerrakete hebt vom Weltraumbahnhof ab

ISS

Neuer Anlauf nach schwerer Panne

Fünf Monate nach einem dramatischen Fehlstart sollen wieder Raumfahrer die Besatzung der ISS verstärken. Die Sojus-Kapsel am russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ist startbereit. Sie soll heute um 20.14 Uhr mitteleuropäischer Zeit abheben. 

Greta Thunberg hält bei einer Klimaschutz-Demonstration in Hamburg eine Rede

Umweltaktivistin

Greta Thunberg für Friedensnobelpreis nominiert

Bis vor Kurzem war die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg eine ganz normale Schülerin. Ihr Engagement für den Klimaschutz machte sie binnen weniger Monate zur Symbolfigur - jetzt wurde sie sogar für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. 

Stonehenge: Steine der Kultstätte vor aufgehender Sonne

Archäologie

Stonehenge: Ein Ort für steinzeitliche Partys

Die Steinkreise von Stonehenge faszinieren die Wissenschaft schon lange, über den Zweck der Anlage gibt es bis heute unterschiedliche Theorien. Eine neue Studie deutet auf rauschende Feste an der steinzeitlichen Kultstätte hin. Das Beweisstück: Schweinsknochen.