Margarete Schütte-Lihotzky bei ihrem 100. Geburtstag

20. Todestag Schütte-Lihotzky 18.01.– 07:00 Uhr

Ein „Jahrhundert-Leben“

Für die „Frankfurter Küche“ wurde Margarete Schütte-Lihotzky weltberühmt. Den Entwurf hat die überzeugte Kommunistin manchmal öffentlich bereut. Heute vor 20 Jahren ist Österreichs erste erfolgreiche Architektin im Alter von 103 Jahren gestorben. 

Weitere Meldungen

Politaktionen

Uni Wien wehrt sich gegen Vereinnahmung

Rektor Heinz Engel wehrt sich gegen den Versuch linker und rechter Gruppierungen, die Uni Wien „zu vereinnahmen“ und die Werte der Freiheit von Wissenschaft und Lehre „zu ignorieren“. Anlass ist die Blockade einer Vorlesung des FPÖ-Historikers Lothar Höbelt. 

Tablett mit Bierkrügen bei Saisonstart im Schweizerhaus, im Hintergrund Gäste

Statistik

Österreicher trinken weniger Alkohol

Der Genuss von Alkohol hat in Österreich in den vergangenen 50 Jahren langsam, aber konsequent abgenommen. Das geht aus dem aktuellen „Handbuch Alkohol“ hervor. Trotzdem gefährdet der Konsum bei jedem Siebenten die Gesundheit. Mehr dazu in wien.ORF.at

Heinz Slupetzky beim Wandern

Gratulation

Gletscherforscher Slupetzky ist 80

Heinz Slupetzky untersucht seit den 1960er Jahren Gletscher. Damals sind sie sogar noch gewachsen, mittlerweile schmelzen sie Jahr für Jahr. Der unermüdliche Gletscherforscher und Vermittler feiert heute seinen 80. Geburtstag. 

Australien

Jüdische Flüchtlinge als Kulturpioniere

Zwischen 1938 und 1945 sind 15.000 Menschen vor dem NS-Regime nach Australien geflohen. Mindestens 2.600 kamen aus Österreich, vor allem aus Wien. Wie ein Historiker berichtet, hatten die meist jüdischen Auswanderer oft wenig Geld, aber Bildung und Pioniergeist. 

Argentinischen Ameisen

Ameisen

Nur schnelle Erreger entkommen Putztrupp

Soziale Insekten wie Ameisen oder Bienen putzen einander. Das hält die Kolonie gesund und beeinflusst auch die Konkurrenz von Keimen, wie eine Studie zeigt: Nur schnelle Erreger entkommen dem Putztrupp. 

Herausforderungen

Risikoberichte zeichnen düsteres Bild

Gleich drei Studien setzen sich mit den größten Herausforderungen der Zukunft auseinander. „Die politische Landschaft ist zerklüftet, die Meeresspiegel steigen, und klimabedingte Feuer brennen“, erklärt das Weltwirtschaftsforum. Mehr dazu in news.ORF.at

Flugroboter „PigeonBot“

Robotik

Gleiten wie eine Taube

Forscher der Stanford University haben sich bei der Konstruktion ihres neuesten Fluggeräts von der Natur inspirieren lassen: „PigeonBot“ gleitet mit Hilfe von Taubenfedern durch die Lüfte – fast so elegant wie ein echter Vogel. 

Ein Zebrafisch im Aquarium

Neuronen

Forscher lesen Fischgedanken

Wie entscheidet ein Fisch, ob er nach links oder rechts schwimmen soll? Wiener Wissenschaftler haben die Antwort im Kleinhirn von Zebrafischen gefunden. 

Mann mit Atemschutzmaske vor Krankenhaus

Croronaviren

Neue Lungenkrankheit breitet sich aus

Die Weltgesundheitsorganisation zeigt sich besorgt wegen einer neuartigen und gefährlichen Lungenkrankheit in China: Jetzt sind die Erreger erstmals in Japan aufgetaucht. 

Klimawandel

WMO: 2019 war zweitwärmstes Jahr

Das vergangene Jahr war weltweit gesehen das zweitwärmste seit Beginn der Aufzeichnungen. Das meldete die Weltwetterorganisation (WMO) am Mittwoch in Genf. 

Urgeschichte

Neandertaler tauchten im Mittelmeer

Bisher galten sie als robuste Höhlenmenschen, angepasst an die Kälte während der Eiszeit. Funde in Italien vermitteln ein völlig anderes Bild: Neandertaler lebten auch an der Mittelmeerküste – und tauchten dort nach Muscheln. 

Trottellumme mit Fisch im Maul

Trottellummen

Massensterben durch warmes Meereswasser

Zehntausende tote Trottellummen waren zwischen Mitte 2015 und Anfang 2016 an der US-Westküste und in Alaska an Land gespült worden. Das Massensterben der Vögel ist laut Forschern die Folge einer Ansammlung von ungewöhnlich warmen Meereswasser. 

Junge Zebrafinken lernen singen

Gehirn

Wie Zebrafinken ihren Gesang erlernen

Junge Zebrafinken üben ihren Balzgesang viele tausend Mal am Tag. Ihre Fortschritte gelungener Versuche behalten die Tiere laut einer Studie im Schlaf, die misslungenen vergessen sie. 

Laserlicht im Nachthimmel

Quantenphysik

KI sucht nach Forschungstrends

Computerprogramme haben schon Quantenexperimente entworfen und Verbindungen zwischen Quantenphysik und Mathematik entdeckt. Nun haben Physiker mit Künstlicher Intelligenz Hunderttausende Fachartikeln analysiert und Prognosen für künftige Trends erstellt. 

Kulturgeschichte

„Cowboyhüte haben alle getragen“

Buffalo Bill, John Wayne und Lucky Luke haben den weltweit wohl bekanntesten Hut getragen. Cowboyhüte sind aber mehr als nur ein Symbol für weiße Männer, die in den Westen ziehen, sagt ein Grazer Amerikanist – der selbst Hut trägt. 

Ratte bei Experiment

Kooperation

Ratten: „Wie Du mir, so ich Dir“

Laut einer aktuellen Studie gilt bei Ratten der Grundsatz „wie Du mir, so ich Dir“. Denn die sozialen Nager helfen ihren Artgenossen nur dann, wenn diese bei der letzten Begegnung nett zu ihnen waren. 

Rekord

Die höchste Wetterstation Österreichs

Auf der Adlersruhe auf dem Großglockner wird heute die höchste Wetterstation Österreichs aufgestellt. Bisher war die Wetterstation auf dem Brunnenkogel im Pitztal (3.429 Meter) die höchste in Österreich. Mehr dazu in tirol.ORF.at

Schildkröte unter Wasser

Bericht

Meeresschildkröten am Rande der Existenz

Plastikmüll, industrielle Fischerei und die Klimakrise gefährden die Meeresschildkröten zunehmend. Laut einem aktuellen Bericht der Umweltorganisation Greenpeace hat der Mensch die Tiere in nur 500 Jahren an den Rand der Existenz getrieben. 

Medikamente und Rezepte

Medikamentenengpässe

„Gefährdung nur mehr Frage der Zeit“

Immer mehr Medikamente sind in Österreich nicht verfügbar. Das Problem hat sich im vergangenen Jahr stark verschärft. Die Gründe dafür sind komplex, Gewinnmaximierung und Versorgungssicherheit stehen im Widerspruch. Eine Spurensuche.