Neues Alzheimer-Medikament 30.11. 12.47 Uhr

Gute Wirksamkeit, aber Nebenwirkungen

Ein Forschungsteam hat neue Studiendaten zum großen Hoffnungsträger der US-Firma Biogen und des japanischen Partners Eisai in Kampf gegen Alzheimer veröffentlicht. Das Mittel Lecanemab zeigte in den Tests positive Ergebnisse, bei vielen Patientinnen und Patienten gab es aber auch starke Nebenwirkungen.

Herzklopfen 30.11. 9.02 Uhr

Feuerwerke lösen bei Graugänsen Stress aus

Nicht nur bei Hunden, auch bei Wildtieren können Feuerwerkskörper erheblichen Stress auslösen, wie eine Studie österreichischer Forscherinnen und Forscher zeigt: Die Herzfrequenz von freilebenden Graugänsen verdoppelte sich zu Jahreswechsel und die Körpertemperatur stieg.

Graugans mit Nachwuchs
Schweizer Studie 30.11. 7.33 Uhr

Armut als Risikofaktor für Long Covid

Auch wenn sich die Coronavirus-Zahlen in Österreich derzeit auf niedrigem Niveau bewegen, Long Covid ist nach wie vor ein Thema. Eine großangelegte Studie aus der Schweiz hat nun einige Risikofaktoren identifiziert, die die Wahrscheinlichkeit, Long Covid zu bekommen, erhöhen. Dazu zählen bestimmte Vorerkrankungen – und auch die soziale Situation.

Frequenzspektrum 29.11. 20.00 Uhr

Wenn Fledermäuse nach „Death Metal“ klingen

Fledermäuse haben einen deutlich größeren Stimmumfang als Menschen. Während sie mit hochfrequenten Signalen ihre Beute jagen, verwenden sie die unteren Stimmlagen für soziale Rufe. Klang und Produktion der tiefen Töne gleichen laut einer neuen Studie menschlichem Kehlgesang – wie etwa dem Knurren von „Death Metal“-Sängern.

Wasserfledermaus
Problemfall Fichte 29.11. 13.01 Uhr

Wald im KlimastressLink öffnen

Der Wald in Österreich ist durch die Klimakrise in Gefahr. Es sind weniger die steigenden Temperaturen, die ihm zusetzen, als Extremwetterereignisse wie Sturm und Trockenheit. Die Forstwirtschaft muss sich dringend darauf einstellen. Ein Problem sind vor allem Fichten-Monokulturen. Topos

Weltwetterorganisation 29.11. 12.00 Uhr

2021 vielerorts weniger Wasser in Flüssen

Im vergangenen Jahr haben die Flüsse in großen Weltregionen weniger Wasser geführt als im langjährigen Durchschnitt. Das berichtete die Weltwetterorganisation (WMO) in ihrem ersten Bericht über die Frischwasserreserven der Welt. Sie spricht von einem negativen Trend.

Nicht immer führt der Gelbe Fluss in China Wasser – er gehört zu den 60 Prozent der Fließgewässer die zeitweise trockenfallen
NASA-Mission 29.11. 9.58 Uhr

„Artemis 1“ stellt Entfernungsrekord aufLink öffnen

Rund zwei Wochen nach dem Start der Mondmission „Artemis 1“ hat die unbemannte „Orion“-Kapsel ihre weiteste Entfernung von der Erde erreicht. Die Kapsel sei in ihrer Umlaufbahn um den Mond gestern zu einem Zeitpunkt rund 432.194 Kilometer von der Erde entfernt gewesen, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit. News

Supermagnete 29.11. 8.25 Uhr

Mineral aus dem Labor statt Seltene Erden

Für Elektromotoren und Windturbinen werden Hochleistungsmagnete benötigt. Für deren Herstellung braucht man derzeit Seltene Erden, deren Abbau allerdings die Umwelt belastet und die nur in wenigen Ländern vorkommen. Österreichischen und britischen Forschern ist es nun gelungen, das bisher nur aus Meteoriten bekannte Mineral Tetrataenit im Labor herzustellen.

Luftverschmutzung 29.11. 8.03 Uhr

Schon etwas weniger Feinstaub verhindert Todesfälle

Millionen vorzeitige Todesfälle gehen auf das Konto von Feinstaub. Wie eine Studie aus Kanada nun berechnet hat, könnten dort in einem Zeitraum von zehn Jahren Tausende Todesfälle verhindert werden, wenn die Belastung nur um zehn Prozent geringer wäre.

Autostau
Energiewende 29.11. 8.00 Uhr

Die Stadt als Heizkörper

Eine der größten Herausforderungen der Energiewende betrifft die Heizung – speziell in Städten wie Wien, wo es viele Altbauten mit Gasthermen gibt. Fachleute haben nun ausgerechnet, dass auch in solchen Städten Heizen flächendeckend ganz ohne Öl und Gas möglich ist – sie könnten dank Sonne, Erde und Grundwasser quasi zu ihrem eigenen Heizkörper werden.

Heizkörper einer Zentralheizung