Standort: science.ORF.at

Fast alle Dinos hatten Federn

Viel mehr Dinosaurier als bisher angenommen sind befiedert gewesen. Möglicherweise waren Federn sogar in allen wichtigen Dinosauriergruppen verbreitet. Das legt der Fund einer unbekannten Dinosaurierart in Sibirien nahe, die nur entfernt mit den Vorfahren der Vögel verwandt ist.

Evolution 24.07.2014

Pubertät: Gene tanzen aus der Reihe

Forscher haben mehr als 100 Gene entdeckt, die den Beginn der Pubertät steuern. Einige dieser Erbfaktoren halten sich offenbar nicht an die Mendelschen Regeln - das weist möglicherweise auf einen uralten Interessenskonflikt zwischen Frauen und Männern hin.

Biologie 24.07.2014

Weitere Meldungen

Die Fehler des Stanford-Prison-Experiments

Das Stanford-Prison-Experiment aus dem Jahr 1971 gilt als Meilenstein der Psychologie - in den letzten Jahren wurde allerdings vermehrt Kritik an den damals verwendeten Methoden laut. Lehrbücher scheinen diese Kritik zu ignorieren, wie eine Untersuchung zeigt.

Psychologie 24.07.2014

Der Wink zum Schäferstündchen

Bonobos, die nahen Verwandten der Schimpansen, sind in der Lage, sich mit menschenähnlichen Handsignalen zu verständigen. Sie benützen diese gerne, um andere zu einem Schäferstündchen einzuladen, wie Forscher berichten. Dies zeuge davon, dass die Primaten Zeigegesten vorsätzlich und in einem bestimmten Kontext einsetzen.

Gesten 24.07.2014

Die Lösung fragt nicht nach dem Geschlecht

Bei der korrekten Lösung eines mathematischen Problems sei es völlig unerheblich, ob sie von einer Frau oder einem Mann kommt, so der Tenor einer Gesprächsrunde zum Abschluss des "Vienna Summer of Logic" zum Thema "Frauen in der Logik".

Vienna Summer of Logic 24.07.2014

Besser riechen dank Alkohol

Alkohol vernebelt erfahrungsgemäß die Sinne. Eine Studie zeigt nun, dass dies - zumindest bei geringen Mengen - nicht für den Geruchssinn gilt. Demnach riecht man nämlich mit einem Gläschen intus besser als ohne.

Wahrnehmung 24.07.2014

Paracetamol hilft nicht bei Kreuzschmerzen

Kreuzschmerzen vergehen nach durchschnittlich 17 Tagen - egal, ob man das weltweit millionenfach eingesetzte Schmerzmittel Paracetamol verwendet oder nicht. Auch hinsichtlich der Schmerzintensität und dadurch beeinträchtigten Lebensqualität haben sich keine Unterschiede gezeigt.

Pharmazie 24.07.2014

Auch Hunde kennen Eifersucht

Für dich gibt es nur mich. Das wünscht sich ein Partner vom anderen, ein Kind von seiner Mama - und ein Hund von seinem Besitzer. Wird einem Konkurrenten Aufmerksamkeit geschenkt, reagieren die Vierbeiner ungehalten. Auch sie kennen Eifersucht, so das Ergebnis einer Studie.

Verhalten 24.07.2014

Wann Überfluss zum Kauf motiviert

Wer ein Produkt kaufen möchte, von dem er wenig weiß - dem hilft wenig Auswahl? Eben nicht, zeigt eine neue Studie. Großes Angebot mit guten Informationen führe wenig fachkundige Kunden eher zum Kauf, Produktkenner seien damit hingegen überfordert.

Psychologie 23.07.2014

Forscher wollen Zellen per Licht steuern

Forscher haben eine neue Methode entwickelt, mit der sie direkt Prozesse in lebenden Zellen über Lichtsignale steuern können. Dieses System ermöglicht Studien über die Bewegung von Proteinen und ist für Grundlagen- und angewandte Forschung interessant.

Methode 23.07.2014

RH-Kritik zur EU-Forschungsförderung

Der Rechnungshof erkennt bei der Überprüfung der nationalen Maßnahmen zur Beteiligung Österreichs am 7. Forschungsrahmenprogramm der EU Verbesserungspotenzial. Die Maßnahmen hätten zwar dazu beigetragen, dass sich Österreichs Teilnahme positiv entwickelt, es gebe aber Doppelgleisigkeiten.

Fördermassnahmen 23.07.2014

China erfolgreich bei Pandaaufzucht

China ist das Land der Pandabären. In freier Wildbahn leben aber nur noch wenige Exemplare. Chinas Regierung unterstützt ihre Aufzucht. Mit großem Erfolg, wie eine Studie ergab. Die Tiere zeichneten sich durch einen vielfältigen Genpool aus. Das mache es überflüssig, weitere Pandas aus der Wildbahn für die Zucht zu fangen.

Genanalyse 23.07.2014

Weltweit wärmster Juni seit 1880

Der Juni 2014 war der zweite Monat in Folge mit einem weltweiten Temperaturrekord. Die US-Klimabehörde NOAA (National Oceanic & Athmospheric Administration) verzeichnete ihn als den wärmsten Juni seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880.

Rekord 23.07.2014

Algen: Das Kerosin der Zukunft?

Flugzeuge könnten nach Einschätzung von Wissenschaftlern in einigen Jahren mit Kerosin aus Algen fliegen. Derzeit bereiten vor allem die hohen Kosten noch Probleme. Darum suchen Forscher nach der Superalge, die möglichst viel Kohlenstoffdioxid aufnehmen und gar nicht genug Sonne kriegen kann.

Treibstoff 23.07.2014

Spermien: In der Gruppe schneller

Der Weg zum Ei gleicht einem Wettrennen, in dem allerdings nur ein Spermium ins Ziel kommt. Dennoch kooperieren die schnellen Schwimmer mitunter. In optimaler Weise tun sie das bei Arten mit wechselnden Geschlechtspartnern, wie eine Studie an Mäusen gezeigt hat.

Konkurrenzkampf 23.07.2014

"Concorde war der Dodo unter den Flugzeugen"

Die Evolution ist nicht nur in der Natur, sondern auch in Technik und Design ein grundlegendes Prinzip, behauptet ein US-amerikanischer Forscher. In einer aktuellen Studie möchte er diese These durch die Entwicklung der Flugzeuge belegen, die manch Parallele zum Tierreich zulässt.

Evolution 23.07.2014

Mit Rüssel riecht man besser

Sie haben nicht nur die eindrucksvollsten Nasen im Tierreich, sondern vielleicht auch den beeindruckendsten Riechsinn: Afrikanische Elefanten besitzen doppelt so viele Gene für den Geruchssinn wie Hunde. Der Mensch ist im Vergleich ein totaler Riech-Versager, den schlagen die Dickhäuter um ein Fünffaches.

Sinne 22.07.2014