Sumatra-Orang-Utan "Puan"

Alpbacher Technologiegespräche 2017

Zoologie

Ältester Sumatra-Orang-Utan der Welt gestorben

Der älteste bekannte Sumatra-Orang-Utan der Welt ist tot. Die Affendame „Puan“ starb mit 62 Jahren, wie der Zoo der australischen Stadt Perth mitteilte. Das Weibchen wurde demnach wegen Altersschwäche eingeschläfert. 

Leitfaden

Wie man Kinder ohne eindeutiges Geschlecht behandelt

Wie soll man Kinder behandeln, deren Geschlecht nicht eindeutig bestimmbar ist? Und soll man das überhaupt tun? Experten haben nun einen Leitfaden für einen einheitlichen medizinischen Umgang mit den betroffenen Kindern erstellt. 

Ernährung

Schockbilder wirken auch bei Limonaden

Nicht nur bei Zigaretten, auch bei zuckerhaltigen Getränken wirken Schockbilder. Wer sie auf der Verpackung sieht, greift eher zu gesünderen Varianten, wie US-Forscher berichten. 

Windrad im Sonnenuntergang

Wirtschaft

Die Kosten der Energiewende

Maßnahmen gegen den Klimawandel lohnen sich auch wirtschaftlich, sind sich Experten sicher. Aber sie sind auch teuer: Eine neue Studie sagt voraus, wie viel die Energiewende weltweit kosten würde. 

Das "Gaupresse"-Archiv enthält Zeitungsausschnitte und andere Archivalien

1938

„Gaupresse“-Archiv nun online

Die Presse hat im Nationalsozialismus in erster Linie der Propaganda gedient. Wiener Historiker stellen nun ein wesentliches NS-Pressearchiv der Forschung digital zur Verfügung: das „Gaupresse“-Archiv. 

Autonomes Auto: Blick vom Cockpit auf die Straße

Technik

Autonomes Fahren erfordert gute Autofahrer

Es klingt paradox, doch Studien deuten darauf hin: Autonomes Fahren erfordert gute Autolenker. Dies vor allem in jenen kritischen Situationen, bei denen es zu einem Ausfall des Systems kommt und der Fahrer die manuelle Steuerung wieder übernehmen muss. 

Gesundheit

Psychisch Kranke häufiger internetsüchtig

Jugendliche, die an einer psychischen Erkrankung leiden, sind viel häufiger internetsüchtig als psychisch gesunde Schüler, berichten Innsbrucker Mediziner. Mehr dazu in tirol.ORF.at

Höhlenbär. Skizze von Othenio Abel 1924

Gedenkjahr 1938

Höhlenforschung

Im Schatten der „Bärenhöhle“

Seit 100 Jahren gibt es in Österreich staatliche Höhlenforschung, über 15.000 Höhlen bieten reichhaltiges Anschauungsmaterial. Doch die Geschichte der Zunft ist auch geprägt von Nationalismus und Antisemitismus. Ein Beispiel: die „Bärenhöhle“. 

Taucher im Meer; auf dem Meeresboden: antike Amphoren

Archäologe

Weltkulturerbe: Ozeane werden geplündert

Tagtäglich verschwinden weltweit wertvolle Kulturgüter - nicht nur an Land, sondern auch unter Wasser, warnen Experten: Versunkene Städte und Schiffwracks werden durch Kriminalität und Klimawandel bedroht. 

Ein mit den Nationalfarben geschminkter Fußballfan Russlands

Fußball-WM

Hooligans: Datscha oder Gefängnis

Lange war das Verhältnis russischer Fußball-Hooligans zu Wladimir Putin ambivalent. Vor der WM aber ging der Staat hart gegen sie vor. Sie sollen das Prestigeprojekt nicht stören und wurden für die Zeit der WM vor die Wahl gestellt „Datscha oder Gefängnis“. 

Gedächtnis

Einschlafphase für Lernen besonders wichtig

Guter Schlaf ist für erfolgreiches Lernen wichtig - entscheidend dabei ist vor allem eine ungestörte Einschlafphase, wie Salzburger Forscher nachweisen. Ihre Empfehlung: Im Bett sollte man am besten auf das Handy verzichten. 

Orang-Utan auf Borneo

Lebensraum

Primaten mit düsterer Zukunft

439 verschiedene Primatenarten leben derzeit auf der Erde - möglicherweise nicht mehr lange: Denn bis zum Jahr 2100 könnten bis zu 78 Prozent ihrer Lebensräume verschwunden sein. 

Techniker arbeitet unterirdisch am Teilchenbeschleuniger LHC

Teilchenbeschleuniger

Upgrade für die größte Maschine der Welt

Am Europäischen Kernforschungszentrum Cern sind bald wieder Bagger und Bohrmaschinen am Werk: Der große Teilchenbeschleuniger LHC wird „frisiert“ - und auf neue Höchstleistung getrimmt. 

Fußball: Teamstürmer Martin Harnik jagt dem Ball nach

Sport

Warum Fußballer zu O-Beinen neigen

Fußballer mit O-Beinen sind mehr als nur ein Klischee: Intensives Fußballtraining ab dem Kindesalter kann tatsächlich zu einer Fehlstellung der Knie führen, wie deutsche Forscher herausgefunden haben. 

Stubacher Sonnblickkees

Gletschertagebuch

Gletschertagebuch 2018

Wie gewonnen, so zerronnen

Im heurigen Winter ist mehr Schnee gefallen als in den Jahren zuvor. Ein extrem warmer Frühling und Sahara-Staub setzten den Gletschern Österreichs danach aber stark zu, wie die Gletscherforscher Andrea Fischer und Hans Wiesenegger berichten. 

Abschied

Stephen Hawking in London bestattet

Familie, Kollegen und etwa 1.000 Besucher aus aller Welt haben am Freitag in der Westminster Abbey in London Abschied vom Wissenschaftsgenie Stephen Hawking genommen. 

Künstlerische Darstellung: Sternentod im Sternbild Großer Bär

Schwarzes Loch

Ein Stern im Kosmo-Schredder

Was passiert mit einem Stern, wenn er in den Sog von Schwarzen Löchern gerät? So ein spektakuläres Schauspiel haben Astronomen erstmals zehn Jahre lang verfolgt - ihr Fazit: Der Stern wird regelrecht geschreddert. 

Zwei Volksschulkinder vor einer stark befahrenen Straße

Nachhaltigkeit

Wie Umstieg von Autos auf „Öffis“ funktioniert

Die meisten ächzen im Stau, aber kaum einer will auf sein Auto verzichten. Psychologen glauben nun, den idealen Zeitpunkt für eine Verhaltensveränderung gefunden zu haben: nämlich dann, wenn sich Lebensumstände ändern, wie ein Berliner Projekt zeigt. 

Ein Schild in einer Geschäftsstelle des AMS-Wien, auf dem "Ausgang nebenan" steht.

Flüchtlinge

Hohe Qualifikation, wenig Arbeit

Sie sind vor rund vier Jahren nach Österreich gekommen, richtig Fuß gefasst haben sie aber bis heute nicht: Auch wenn Flüchtlinge eine wissenschaftliche Qualifikation mitbringen, bleibt der Alltag oft von Arbeitslosigkeit und Sorge geprägt.