Der Pelarsaal des österreichischen Parlaments

Demokratie

Gewalt der Worte: Rechtsextrem wird „normal“

Hasspostings, Hetzreden und Euphemismen - im Alltag und in der politischen Debatte sei es zu einer Normalisierung des Rechtsextremismus gekommen, kritisieren österreichische Sozialwissenschaftler. Das habe auch Folgen für die Demokratie. 

Sternenstaubpartikel in Großaufnahme

Relikte

Der älteste Stoff auf Erden

US-Forscher haben einen in Australien eingeschlagenen Meteoriten untersucht – und Bemerkenswertes entdeckt: Darin befindet sich sieben Milliarden Jahre alter Sternenstaub. 

Buzz Aldrin im Publikum sitzend bei einer Rede von Donald Trump

Buzz Aldrin

Der zweite Mann auf dem Mond wird 90

Für Buzz Aldrin war die Mondlandung der Höhepunkt seiner Karriere – aber auch ein Fluch. Die Rolle des ewigen Zweiten wurde er nie wieder los. Am 20. Jänner wird der ehemalige US-Astronaut 90 Jahre alt. 

Dichtes Blätterdach eines Buchenwaldes

Umwelt

Ein Drittel der Erde als Naturschutzgebiet

Umweltgifte, Artensterben, Zerstörung von Lebensräumen – wie lassen sich diese Probleme lösen? Experten der UNO sehen nur einen Ausweg: Mindestens 30 Prozent der Erdoberfläche sollten bis zum Jahr 2030 unter Naturschutz gestellt werden. 

Medizin

Darmspiegelung mit Künstlicher Intelligenz

Künstliche Intelligenz revolutioniert die Medizintechnik. Nun kommt ein neues Computerprogramm bei der Darmspiegelung im Krankenhaus Rudolfstiftung in Wien zum Einsatz. Mehr dazu in wien.ORF.at

Gehirnscan eines Patienten mit MS

Entgleisung

Was das Immunsystem mit Alzheimer zu tun hat

Immunzellen, die den Körper eigentlich schützen sollen, könnten im Gehirn Schäden anrichten – und Krankheiten wie Alzheimer antreiben. Das zeigt eine Studie im Fachjournal „Nature“. 

Klima

Ozeane bereits deutlich wärmer

Die Temperaturen der Weltmeere haben im vergangenen Jahr den höchsten Stand seit Beginn der globalen Erfassung erreicht. Und die Erwärmung beschleunigt sich weiter. Mehr dazu in news.ORF.at

Lebendiger Miniroboter aus Froschzellen

„Xenobots“

Forscher bauen lebendige Roboter

Wissenschaftler aus den USA beschreiten einen völlig neuen Weg in der Robotik: Ihre Roboter, bestehend aus Froschzellen, können selbständig durch die Petrischale kriechen - in Zukunft vielleicht auch durch die Blutbahn von Menschen. 

Chirurgen bei einer Operation

Gesundheit

Maschine hält Spenderleber sieben Tage am Leben

Schweizer Forscher und Forscherinnen haben eine Maschine gebaut, die eine Spenderleber eine Woche lang am Leben erhalten kann. Das eröffnet Möglichkeiten, auch mangelhafte Spenderlebern zu retten und doch noch zu transplantieren. 

Versuchsanordnung der Quantenphysiker

Physik

Quantenverbindung unter dem Meer

Die Quantenphysik verspricht die abhörsichere Übertragung von Information. Dass das prinzipiell auch unter Wasser funktioniert, zeigen nun Experimente Wiener Physiker. Sie verwendeten dazu herkömmliche Unterseekabel zwischen Malta und Sizilien. 

Dichter Verkehr auf einer Autobahn

Verkehr

Warum weniger Autofahren schwerfällt

Die Klimaerwärmung verlangt Änderungen in vielen Bereichen, z. B. beim Verkehr. Warum es so schwerfällt, sich einzuschränken, erklärt ein Motivforscher anhand des Tempolimits. Statt vernünftiger Argumente brauche es daher Vorschriften. 

Koala

„Tödlich still“

Auch nach den Feuern ringen Tiere ums Überleben

Verbrannte Kadaver, Koalas mit angeschmortem Fell: Unzählige Tiere sterben und leiden in den Bränden Australiens. Für einige Arten ist ungewiss, ob es sie nach der beispiellosen Feuerkatastrophe überhaupt noch geben wird. 

Junge Menschen, die lachen und reden

Vielfalt

Der Trend zur Einheitssprache

Schlapfen, Patschen, Hausschuhe – diese Vielfalt der deutschen Sprache schwindet. Besonders deutlich ist der Trend im Norden und Osten Deutschlands. Aber auch in Österreich sprechen junge Menschen zunehmend ähnlicher, nur die Schweiz ist anders. 

Türkische Gastarbeiter mit Namensschildern auf der Brust 1964 an einem Wiener Bahnhof

Gastarbeiter

„Niemand hat gedacht, sie bleiben“

Als „Gastarbeiter“ sind viele Menschen aus der Türkei ab den 1960er Jahren nach Österreich gekommen und oft ungeplant geblieben. Über ihr Leben und Denken ist abseits von Stereotypen wenig bekannt – ein Forschungsprojekt will das nun ändern. 

Röhrender Damhirsch

Rotwild

Was Geweihe mit Krebs zu tun haben

Es ist der am schnellsten wachsende Knochen bei Säugetieren: das Hirschgeweih. Forscher haben nun Ähnlichkeiten zum Wachstum von Tumoren entdeckt. Die Erkenntnisse könnten auch für die Krebsforschung interessant sein. 

Vollmond am Himmel

Astronomie

Mond tritt in den Halbschatten der Erde

Eine relativ unauffällige Mondfinsternis gibt es heute Abend zu sehen. Dabei tritt der Mond nicht in den Kernschatten der Erde ein, sondern nur teilweise in ihren Halbschatten. Bei maximaler Verfinsterung wird der Mond zu 92 Prozent im Halbschatten stehen. 

Proteste in Hongkong 2019

Belastungsstörung

Hongkonger leiden unter Protesten

Nach Monaten teilweise gewaltsamer Proteste zeigt einer Studie zufolge fast jeder fünfte erwachsene Hongkonger Anzeichen einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS). Rund jeder Zehnte weist Symptome einer beginnenden Depression auf. 

Biene auf Blüte, Wiese

Natur

So überwintern Insekten

Von Frühjahr bis Herbst krabbeln, brummen und fliegen sie herum. Kaum wird es kalt, sind Insekten so gut wie verschwunden. Die meisten verstecken sich zum Überwintern, andere ziehen in den Süden, Wespen und Hornissen sterben. Mehr dazu in kaernten.ORF.at

Afrikanischer Graupapagei

Sozialverhalten

Papageien sind hilfsbereit

Menschen helfen anderen mitunter auch, ohne eine Gegenleistung zu erhalten oder zu erwarten. Abgesehen von manchen Affenarten ist diese Selbstlosigkeit im Tierreich relativ selten. Wie Experimente nun zeigen, zählen auch Graupapageien zu den sozialen Tieren.