Raumfahrt

China präsentiert Rover für Reise „hinter den Mond“

China treibt seine Pläne voran, als erste Raumfahrtnation auf der Rückseite des Mondes zu landen: Erstmals zeigten Staatsmedien am Donnerstag Animationen des noch unbenannten Landeroboters, der Ende des Jahres zum Erdtrabanten aufbrechen soll. 

Hummel bei Rapspflanze

Neonicotinoide

Auch Ersatzmittel ist schädlich

Drei bienenschädliche Pflanzenschutzmittel dürfen in der EU nach einem Beschluss im Frühjahr nicht mehr verwendet werden: Doch nun erweist sich auch ein Ersatz für die Neonicotinoide als schädlich für Hummeln, wie britische Forscher berichten. 

Künstlerische Illustration: Sicht von Kelt 9b auf seinen Zentralstern

Weltraum

Ultraheißer Planet besitzt Eisen und Titan

KELT-9b ist der heißeste bekannte Planet außerhalb des Sonnensystems: Wie die Atmosphäre eines solch superheißen Planeten aussieht, war bisher unklar. Schweizer Forscher haben darin nun Eisen und Titan in Gasform nachgewiesen. 

ISS

Antenne für Tierbeobachtung montiert

Mit der erfolgreichen Montage einer Antenne an der Internationalen Raumstation (ISS) haben zwei russische Kosmonauten in der Nacht auf heute ein deutsch-russisches Projekt zur Tierbeobachtung entscheidend vorangebracht. Mehr dazu in ORF.at

Franz Fischler in Alpbach 2018

Forum Alpbach 2018

Forum Alpbach

„Starkes Signal für offene Gesellschaft“

Mit einem Bekenntnis zur offenen Gesellschaft ist am Mittwoch das diesjährige Europäische Forum Alpbach (EFA) gestartet. Forum-Präsident Franz Fischler kritisierte in seiner Eröffnungsrede die „Entmenschlichung“ und „Angstmache“ in der Flüchtlingsdebatte. 

Logo des Forum Alpbach 2018

Forum Alpbach 2018

Forum Alpbach 2018

Was heißt eigentlich „Resilienz“?

„Diversität und Resilienz“ lautet das Motto des Europäischen Forum Alpbach, das am Mittwoch begonnen hat. Als Begriff ist Resilienz en vogue, aber was bedeutet es eigentlich, wenn Ökosysteme, Gesellschaft oder Menschen resilient sind? Ein Experte gibt Antworten. 

ICARUS

Tierbeobachtung aus dem All

Mittwochabend beginnen die Vorarbeiten für ein besonderes Forschungsprojekt an Bord der Internationalen Weltraumstation (ISS): Dabei wollen Forscher Tiere auf der Erde mit Minisendern ausstatten und mit Hilfe der ISS beobachten. 

Einheimische Zecke (Gemeiner Holzbock, li.) im Vergleich zu Hyalomma marginatum

Parasiten

Tropische Zecken in Deutschland gefunden

In Deutschland sind mehrere Exemplare einer Zeckenart aufgetaucht, die bisher in den Tropen vorkommen. Experten sind alarmiert, Österreich taucht in einer Liste mit solchen Zeckenfunden bisher nicht auf. 

Brennstoffzellen

Neues Verfahren spart Platin

Platin ist sehr teuer, Brennstoffzellen sind aber auf den Rohstoff angewiesen, um effektiver zu arbeiten. Der an der Stanford University arbeitende Wiener Physiker Fritz Prinz hat nun ein kostengünstiges Verfahren entwickelt. 

Gehirnmodell

Biologie

Warum Vögel schlauer als Fische sind

Vögel und Säugetiere wie der Mensch haben im Verhältnis zur Körpermasse ein großes Gehirn. Sie sind schlauer als Fische oder Reptilien, und das hat viel mit dem Gehirnwachstum in der Embryonalentwicklung zu tun, berichten Forscher. 

Regeneration

Wie Salamandern Schwänze wachsen

Der Salamander ist der Regenerationskünstler im Tierreich, er lässt sich im Bedarfsfall einfach ein neues Organ wachsen. Nun wollen Forscher andere Tierarten mit dieser Super-Regeneration ausstatten - langfristig sogar Menschen. 

Physik

Quanten fallen anders

Die Welt der Quantenphysik verhält sich oft viel schräger als die Alltagsrealität. So können sich Teilchen zugleich an verschiedenen Orten aufhalten – gleiche Objekte aber auch verschieden schnell fallen, wie nun Forscher berichten. 

Mann steckt Geld in die Brusttasche

Wirtschaft

Steueroasen tragen zur Abholzung bei

Die „Panama-„ und „Paradise-Papers“ haben dokumentiert, wie Unternehmer und Politiker ihr Vermögen in Steueroasen verschleiern. Eine Studie zeigt nun: Die Steuerflucht wirkt sich auch negativ auf die Umwelt aus – etwa auf die Abholzung des Regenwalds in Brasilien. 

J35 stupst ihr Kalb an: Aufnahme von Ende Juli

Orca-Mutter

Nach 17 Tagen von totem Kalb getrennt

17 Tage lang hat eine Orca-Mutter ihr totes Junges immer wieder mit der Nase angestupst, damit es nicht im Meer versank. Nun trennte sich das Tier von seinem leblosen Nachwuchs. 

Lungenkrebs

Möglicher neuer Krebsmarker

Lungenkrebs zählt zu den tödlichsten Krebserkrankungen. Grazer Forscher haben nun Proteine entdeckt, die bei seiner Entstehung eine wichtige Rolle spielen – und Potenzial für einen neuen Marker haben. 

Unter dem Mikroskop: die winzigen Strukturen aus bio-kompatiblem Material

Medizin

Plazenta mit 3-D-Druck nachgebaut

An einem möglichst lebensnahen Modell der Plazenta arbeiten Wissenschaftler an der Technischen Universität (TU) Wien. Das organische Material wird bei dem Ansatz auf einem Gerüst angesiedelt, das mittels hochauflösendem 3-D-Druck aufgebaut wird. 

Unkrautvernichter Roundup von Monsanto

Monsanto

Hohe Strafe im Krebs-Prozess: Was bedeutet das Urteil?

Monsantos Produkte sind seit Jahren hoch umstritten. Die Frage, ob glyphosathaltige Unkrautvernichter Krebs auslösen, beschäftigt nicht nur die Wissenschaft, sondern auch Gerichte. Nun gibt es ein aufsehenerregendes Urteil - doch schafft es Klarheit? 

Künstlerische Darstellung: Die OSIRIS-REx-Raumsonde erreicht den Asteroiden Bennu

Asteroidenmission

OSIRIS trifft „Bennu“

Eine NASA-Raumsonde trifft in den nächsten Tagen am Asteroiden Bennu ein: Sie soll später Material des Himmelskörpers zur Erde transportieren - und das, obwohl auf der Erde ständig Meteoriten einschlagen. Wozu dann dieser Aufwand? 

Mikroskopische Aufnahme des Zelltodes

Biologie

Die Geschwindigkeit des Todes

Der Tod breitet sich mit 30 Mikrometern pro Minute wellenartig aus: Das gilt laut neuer Studie zumindest für den programmierten Zelltod, einen wichtigen Regulierungsmechanismus des Körpers.