Psyche

Mission zur Metallwelt

Himmelskörper aus Gestein, Gasplaneten à la Jupiter – das kennt man. Aber im Sonnensystem wurde auch ein ganz anderes Objekt gesichtet: Psyche heißt jener seltsame metallische Brocken, den die NASA erkunden will. Der Bau der Sonde hat soeben begonnen. 

Pflanzenkunde

Auf Pflanzenjagd im Botanischen Garten

Die Ausstellung „Forscher, Sammler, Pflanzenjäger“ im Botanischen Garten der Universität Wien beleuchtet, wie Tulpe und Hortensie in die Gärten kamen. Mehr dazu in wien.ORF.at

Stubacher Sonnblickkees am 1. Juli 2016

Gletschertagebuch

Gletschertagebuch Mai/Juni 2019

Gute Aussichten für die Gletscher

Auf den österreichischen Gletschern liegt derzeit so viel Schnee wie lange nicht. Aber erst der Sommer wird entscheiden, ob sie weniger schmelzen werden als in den vergangenen Jahren. Der viele Schnee hat auch unerwünschte Folgen wie etwa das Hochwasser in Tirol. 

Büro: Vier Menschen stehen im Konferenzzimmer

Vergleich

Wer abnehmen will, sollte öfter stehen

Zu viel Sitzen ist schädlich für den Rücken und macht auch eher dick. Im Stehen wird etwa ein Zehntel mehr Kalorien verbraucht als im Sitzen. Das zeigt ein besonderes Experiment, bei dem die Teilnehmer liegen, sitzen und stehen mussten. 

Pensionistenpaar auf einer Bank mit Landkarte in der Hand

Alter

Mit Technik länger eigenständig

Im Rahmen eines steirischen Projekts wurde erhoben, ob technische Hilfsmittel den Wohnalltag ältere Menschen erleichtern können. Das Fazit: Durch die Installationen haben sich die Testpersonen sicherer gefühlt und wohnen nach wie vor eigenständig zuhause. 

Malyj Trostenez

Ausstellung zu vergessenem Vernichtungsort

In Malyj Trostenez wurden von 1942 bis 1944 Zehntausende Menschen ermordet. Dem kaum bekannten weißrussischen Vernichtungsort widmet sich eine neue Ausstellung im Haus der Geschichte Österreich (hdgö). 

Alte und junge Hand

Unterstützung

Berühren ist besser als Erklären

Soziale Unterstützung kann unangenehme Erfahrungen lindern. Wie Psychologen nun herausgefunden haben, sind dabei sachte Berührungen hilfreich. Erklärungsversuche können den Verdruss hingegen verstärken. 

Bücher in Bibiothek

Metastudie

240 Wörter pro Minute: So schnell lesen wir

Der durchschnittliche englische Leser schafft knapp 240 Wörter in der Minute. Das ist langsamer als gedacht, wie eine Neuauswertung von fast 200 Einzelstudien ergab. Bei einem deutschen Leser sind es vermutlich noch etwas weniger. 

Umweltgifte

Die Mär von der „verseuchten“ Gelse

Der verregnete Mai gefolgt von der ersten Hitzewelle des Jahres: Teile Österreichs kämpfen mit einer Gelsenplage. Viele Menschen reagieren übermäßig auf die Stiche. Dass Umweltgifte dafür verantwortlich sind, halten Fachleute für eine Mär. Mehr dazu in news.ORF.at

Enthüllung des "Hidden Figures Way"

Raumfahrt

NASA ehrt „Verborgene Heldinnen“

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat den „Verborgenen Heldinnen“ aus der Zeit der Rassentrennung eine Straße vor ihrem Hauptquartier gewidmet. Das Schild für den Hidden Figures Way wurde am Mittwoch (Ortszeit) in Washington enthüllt. 

Eisfläche grenzt an das Meer: der Thwaites-Gletscher  im westantarktischen Marie-Byrd-Land

Klimakrise

Instabile Antarktis bereitet Forschern Sorge

Forscher haben beobachtet, wie Teile der antarktischen Eismassen zunehmend instabil werden. Ihr Abschmelzen würde zu einem zusätzlichen, deutlichen Anstieg des Meeresspiegels führen. 

Ein Mann bei einer Demo für die Ungarische Akademie der Wissenschaften mit einem Sticker "Save Our Sciences" an der Haube.

Ungarn

Angst vor weiterem Zugriff auf die Wissenschaft

Die Regierung Orban möchte die Ungarische Akademie der Wissenschaften „modernisieren“, die renommierte Einrichtung selbst befürchtet eine Zerschlagung. Welche Gefahren drohen, zeigt das Beispiel eines historischen Instituts, das die Geschichte Ungarns umschreiben soll. 

Aktienkurve des DAX an der Börse Frankfurt zeigt steil nach oben

Ökonomie

Wider den Wachstumszwang

Weniger verschwenden, mehr reparieren und bewusster konsumieren: Lässt sich damit unsere Wirtschaft verändern? Nein, meint der Schweizer Ökonom Mathias Binswanger – denn die Wirtschaft unterliege einem Wachstumszwang. 

Wildbiene

Zoologie

15 Prozent der Bienenvölker starben im Winter

Die Verluste von Bienenvölkern im vergangenen Winter in Österreich liegen im Durchschnitt der vergangenen Jahre. Laut einer Auswertung der Universität Graz haben 15,2 Prozent der eingewinterten Bienenvölker die kalten Monate nicht überlebt. 

Blutprobe in Röhrchen

Blutgruppen

Enzym-Trick: Forscher erzeugen Universalblut

Blutkonserven können Leben retten. Dabei ist es wichtig, dass die Blutgruppe des Spenders mit der des Empfängers zusammenpasst. Kanadische Wissenschaftler haben nun Enzyme entdeckt, die Spenderblut der Blutgruppe A in den Typ 0 umwandeln. 

Eine Impfnadel mit einem Tropfen vorne

Krebsvorsorge

HPV-Risiko steigt mit Sexualpartnern

Hat man in seinem Leben mehr als vier Sexualpartner, ist das Risiko groß, sich mit Humanen Papillomaviren (HPV) zu infizieren - Viren, die in der Folge zu einer Krebserkrankung führen können. Wer genau zur Risikogruppe gehört, wird auch Thema bei der EuroPride 2019 in Wien sein. 

Bitcoin

Umwelt

Bitcoin-Währung verursacht mehr CO2 als Jordanien

Die Digitalwährung Bitcoin verbraucht sehr viel Rechenleistung von Computern und damit Energie. Das führt laut einer neuen Studie zu einem jährlichen Ausstoß von Kohlendioxid, der höher liegt als jener von Jordanien. 

Dicht wachsende wilde Hanfpflanzen bedecken weite Flächen in den Bergausläufern Eurasiens vom Kaukasus bis nach Ostasien; diese Pflanzen wurden in den Tian-Shan-Bergen Kasachstans fotografiert

Cannabis

Schon vor 2.500 Jahren wurde gekifft

Aus Hanfpflanzen wurden bereits vor Jahrtausenden Öle und Stoffe hergestellt. Auch als Rauschmittel dürften sie schon ähnlich lange verwendet werden. Laut einer neuen Studie wurde Cannabis schon vor 2.500 Jahren in China verbrannt und vermutlich inhaliert. 

Stacheldraht vor dem ehemaligen KZ Mauthausen

Neuerscheinung

NS-Verbrecher: Vor Gericht in ganz Europa

Hunderte Personen, die im Konzentrationslager Mauthausen Verbrechen begangen hatten, wurden später verurteilt. In ganz Mitteleuropa fanden die Verfahren statt. Jahrelang arbeitete ein Historiker an einer Gesamtdarstellung, die nun als Buch erschienen ist.